News Neue Fernseher und Fernbedienung mit Tastatur von Philips

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
15.046
Nachdem sich Jamie Oliver in der Küchenzelle der Philips-Pressekonferenz die erste halbe Stunde lang austoben durfte, kamen auch noch einige TV-Produkte zum Vorschein. Angeführt wird das aktualisierte Line-up vom neuen Flaggschiff der 9000er Serie.

Zur News: Neue Fernseher und Fernbedienung mit Tastatur von Philips
 

Numrollen

Lt. Commander
Dabei seit
März 2008
Beiträge
1.604
Die Preise sind ja ganz schön hoch, selbst für Topmodelle. Oder sind das die Topmodelle der Topmodelle? Aktives 3D urgl, ich finde passives um Welten besser. Smartscreen nur mit dem Appelzeugs? Hmm naja wenigstens haben sie großflächige Softwareprobleme in den aktuellen Modellen, das gleicht das ganze ja aus :p

Danke Toengel für den Link.
 
Zuletzt bearbeitet:

Augen1337

Captain
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.272
à ö und µ .... ja GENAU DIESE Buchstaben brauche ich auf ner Tastatur für meinen Fernseher -.-
 

Korion

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
330
Die sollen lieber mal am Inputlag arbeiten, oder diesen in ms angeben anstatt die Kunden zu verarschen
 

Dimitri Kostrov

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
687
Ist es nicht unvorteilhaft, wenn man die TVs a die Säule dübelt und so der niedrige Blickwinkel/dunklere Farben zum Vorschein kommen?
Dennoch schickes Design!
 

adras4810

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
440
Die Fernbedienung ist wirklich gelungen, es macht spass mit ihr zu schreiben.

Wir haben die FB mit dem TV schon seit knapp 1~2 Monaten im Geschäft.

Nur ist sie nicht abwärtskompatibel, zu älteren Geräten.
 

Suffren

Ensign
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
140
Philips hats seine fernsehsparte zu 70% an chniesen verkauft. wird aber weiter mit dem namen philips verkauft.

ich bin ja in der fernseh sparte philips fan aber aktuell muss man abwarten was für technik verbaut wurde. da ja auch alle zulieferverträge mit dem verkauf ausgelaufen sind.
 

Frostborn

Commander
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
2.921
Weil ja auch niemand an seinem TV zockt, weder per Konsole noch über den PC :freak:
Nun ein Fernseher ist primär zum Fernsehen da. Wer hätte das gedacht! Natürlich spielt auch für die Konsole der Inputlag eine Rolle. Bewertet man den Faktor "Zocken" aber höher als das Fernsehgucken, muss man halt vor dem Kauf ein klein wenig nach einem Modell mit wenig Inputlag suchen. Und PC lass ich als Grund nicht gelten. Das ist nunmal kein Anwendungsgebiet für einen Fernseher.
 

Blaexe

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
6.856
Das ist ganz einfach Blödsinn und an der Realität vorbei. Es gibt viele, viele die ihren TV auch zum Zocken benutzen, teilweise sogar hauptsächlich dazu. Ein Monitor bedient nicht das selbe Segment und ist in dem Fall keine Alternative. Ob man nun mit PC oder Konsole zockt ist absolut egal.

Für was ein Fernseher primär individuell da ist, hast du nicht zu entscheiden. Für mich ist er nicht primär zum fernsehen da, für mich ist er primär zum Filme schauen da. Und jetzt sag bitte nicht das wäre dasselbe...

Es wurden fast 100mio Wiis verkauft, 68mio XBox360, 66mio PS3. Und wo werden die hauptsächlich genutzt? Sicher nicht an einem Monitor...

Es sollte nicht zu viel verlangt sein, bei einem High End Modell auch auf den Input Lag zu achten. Da brauchst du Korion nicht gleich dumm mit "Was ist denn mit dir los?" anzumachen. Leute, Leute...

Übrigens bietet kaum ein TV einen adäquat niedrigen Input Lag, das sind schon die Perlen. Und in allen Hifi-Foren wird sich regelmäßig darüber beschwert.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

grünel

Gast
Nun ein Fernseher ist primär zum Fernsehen da. Wer hätte das gedacht! Natürlich spielt auch für die Konsole der Inputlag eine Rolle. Bewertet man den Faktor "Zocken" aber höher als das Fernsehgucken, muss man halt vor dem Kauf ein klein wenig nach einem Modell mit wenig Inputlag suchen. Und PC lass ich als Grund nicht gelten. Das ist nunmal kein Anwendungsgebiet für einen Fernseher.
Nur ist die Suche danach so gut wie unmöglich, weil kein Hersteller den Inputlag angibt, und es nur sehr wenige Seiten gibt die diesen bei einigen wenigen Modellen halbwegs genau messen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Toengel

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
2.500

Popel1

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
623
Nun ein Fernseher ist primär zum Fernsehen da. Wer hätte das gedacht! Natürlich spielt auch für die Konsole der Inputlag eine Rolle. Bewertet man den Faktor "Zocken" aber höher als das Fernsehgucken, muss man halt vor dem Kauf ein klein wenig nach einem Modell mit wenig Inputlag suchen. Und PC lass ich als Grund nicht gelten. Das ist nunmal kein Anwendungsgebiet für einen Fernseher.
130 Millionen PS3 und Xbox360 Modelle sind draußen und du sagst mir dass es keine Rolle spielt? Also ein Kollege hat die Schnauze voll von seinen Philips Gerät da die Input Lags sich da schon sehr bemerkbar machen. Aber 130 Next Gen Konsolen sollte man nicht als zu vernachlässige Größe bzw Kaufargument sehen. Der Kollege kauft sich definitiv kein Philips Modell mehr, und dabei spielt er garnicht mehr :p
Natürlich ist ein Tv primär zum fernsehen da, aber soll ich dafür mein Spaß beim Playsi spielen in die Tonne schmeissen? Ist ja nicht so das die Konkurrenz es nicht besser kann (teilweise).

@Topic

Endlich mal ein Fernseher der eine vernünftige Tastatur hat. Ich kriege ne Krise mit meiner Fernbedienung wenn ich im Smart Tv Bereich was schreiben will. Ein paar Sachen gehen über das iPhone per App, aber wenn ich über mein TV in Youtube rein gehe ist das schon seeeehr mühselig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Plumpsklo

Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.812
Bei den Input Lags hilft Pixel Plus HD auszuschalten.

Dann gibt es keinen bemerkbaren Input Lag mehr ;)

Bei den neueren Modellen hab ich das bis jetzt noch nicht feststellen können.
 
Zuletzt bearbeitet:

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.022
Als ich die Marketing-Bilder bei Geizhals gesehen hab, war mein erster Gedanke "wie geil ist denn das, endlich baut jemand TV nahezu ohne den unnützen Rand".
mein zweiter Gedanke: "Warum hat das Teil untern denn noch nen Rand ?"
mein dritter Gedanke: "wenn ich mir die real-Bilder angucke, hat das Teil sehr wohl nen nicht unerheblich kleinen schwarzen Streifen drumrum, von wegen kein Rand, reine Verarsche"

Zum Thema Lag:
Probiert mal den 100Hz Kram zu deaktivieren, der erzeugt übelst Verzögerungen von mehreren Frames.
 

Blaexe

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
6.856
Bei den allermeisten TVs ist auch mit abgeschalteter Zwischebildberechnung und co. noch ein spürbarer Input Lag vorhanden. Die Toleranzgrenze ist nur individuell verschieden.
 
Top