6/11 Sieben GeForce GTX 670/680 im Vergleich : Gute und schlechte Nvidia-Karten

, 97 Kommentare

EVGA GeForce GTX 670 FTW

EVGA hält aktuell fünf Varianten der GeForce GTX 670 im eigenen Portfolio:

  • EVGA GeForce GTX 670: Eigener Kühler, Standard-Taktraten, 2.048 MB
  • EVGA GeForce GTX 670 4GB: Eigener Kühler, Standard-Taktraten, 4.096 MB
  • EVGA GeForce GTX 670 Superclocked: Eigener Kühler, höhere Taktraten, 2.048 MB
  • EVGA GeForce GTX 670 Superclocked+: Eigener Kühler, höhere Taktraten, 4.096 MB
  • EVGA GeForce GTX 670 FTW: GTX-680-Design, höhere Taktraten, 2.048 MB

Die EVGA GeForce GTX 670 FTW ist derzeit ab 379 Euro gelistet, aber erst ab 400 Euro lieferbar. Die Verfügbarkeit ist verbesserungswürdig.

EVGA GeForce GTX 670 FTW

Die Besonderheit der EVGA GeForce GTX 670 FTW ist in dem PCB und dem Kühlsystem zu suchen, da beides 1 zu 1 dem der GeForce GTX 680 entspricht. Bis auf die teildeaktivierte GPU und die geringeren Taktraten handelt es sich demnach um eine GeForce GTX 680.

Nach einem einstündigen Test in Crysis 2 lief unser Sample mit 1.084 bis 1.100 MHz, sprich gleich schnell beziehungsweise minimal höher als beim angegebenen Turbo-Takt.

EVGA GeForce GTX 670 FTW
Merkmal Ausprägung
PCB Design Nvidia-Referenzdesign der GTX 680
Länge 26 cm
Stromversorgung 2 x 6 Pin
Kühler Design Nvidia-Referenzdesign der GTX 680, 2 Slot
Kühlkörper Kupfer-Kern, Alu-Lamellen, 3 Heatpipes
Lüfter 55 mm (radial)
Lüftersteuerung Ja
Takt
(Stromsparmodus)
GPU 1.006 (324 MHz)
GPU-Turbo 1.084 MHz
Speicher 3.104 MHz (324 MHz)
Speichergröße 2.048 MB GDDR5, Hynix
Anschlüsse 2 x Dual-Link-DVI
1 x DisplayPort
1 x HDMI
Lieferumfang Hardware 2 x Stromkabel
1 x DVI auf D-SUB
Software Treiber-CD

Auf der nächsten Seite: MSI GeForce GTX 670 PE OC