11/17 Nvidia GeForce GTX 660 im Test : Kepler in günstig dank GK106

, 188 Kommentare

Kühlung & Lautstärke

Für die Last-Messungen kommen drei verschiedene Spiele zum Einsatz Alan Wake als Haupttest sowie Anno 2070 und Battlefield 3), da je nach Engine die Ergebnisse unterschiedlich ausfallen und wir somit dem Leser eine größere Bandbreite an Messwerten präsentieren können. Nach dreißig Minuten notieren wir die Lautstärke, wobei sämtliche Systemlüfter (CPU-Lüfter und Gehäuselüfter) angehalten werden. Die Messungen werden im Abstand von 30 cm zur Grafikkarte durchgeführt, wobei das Gehäuse geschlossen bleibt, um so ein realitätsnahes Szenario nachzustellen. Darüber hinaus bieten wir per Mikrofon aufgenommene Audiodateien zum Anhören an, die den Messwert besser verständlich machen sollen.

Zotac GeForce GTX 660
AMD Radeon HD 7850
AMD Radeon HD 7870
Lautstärke
Angaben in dB(A)
  • Idle - Windows:
    • Intel Core i7-3770K
      29,0
    • Asus GTX 660 DCII TOP
      30,0
    • Nvidia GeForce GTS 450
      31,5
    • Zotac GeForce GTX 660
      33,5
    • AMD Radeon HD 7970
      34,0
    • AMD Radeon HD 7950
      34,0
    • AMD Radeon HD 7770
      34,0
    • AMD Radeon HD 7970 GHz
      34,5
    • AMD Radeon HD 7950 V2
      35,0
    • AMD Radeon HD 6870
      35,0
    • Nvidia GeForce GTX 690
      35,0
    • AMD Radeon HD 7870
      36,0
    • Nvidia GeForce GTX 680
      36,0
    • Nvidia GeForce GTX 560 Ti
      36,0
    • AMD Radeon HD 7750 V2
      36,5
    • Nvidia GeForce GTX 580
      36,5
    • AMD Radeon HD 7850
      37,0
    • AMD Radeon HD 6970
      37,0
    • AMD Radeon HD 7750
      38,5
    • Nvidia GeForce GTX 670
      39,0
    • AMD Radeon HD 6750
      41,0
  • Last - Alan Wake:
    • Nvidia GeForce GTS 450
      37,0
    • Asus GTX 660 DCII TOP
      39,0
    • AMD Radeon HD 7750 V2
      41,5
    • Nvidia GeForce GTX 560 Ti
      41,5
    • Zotac GeForce GTX 660
      43,5
    • AMD Radeon HD 7770
      44,5
    • AMD Radeon HD 6750
      46,0
    • AMD Radeon HD 7850
      48,5
    • AMD Radeon HD 7750
      48,5
    • Nvidia GeForce GTX 670
      49,0
      Hinweis: Störendes Klackern
    • AMD Radeon HD 7950
      50,5
    • AMD Radeon HD 7950 V2
      52,0
    • Nvidia GeForce GTX 680
      52,5
    • AMD Radeon HD 7870
      53,0
    • AMD Radeon HD 6970
      53,0
    • AMD Radeon HD 6870
      53,0
    • Nvidia GeForce GTX 580
      53,5
    • Nvidia GeForce GTX 690
      54,0
    • AMD Radeon HD 7970
      59,0
    • AMD Radeon HD 7970 GHz
      63,0

Die Asus GeForce GTX 660 Ti TOP ist unter Windows nahezu unhörbar – selbst bei absoluter Stille muss man schon sehr genau hinhören. Mit den gemessenen 30 Dezibel gibt es auch kaum noch einen Unterschied zu einem völlig lüfterlosen Betrieb. Die Zotac GeForce GTX 660 ist dagegen mit 33,5 Dezibel ein gutes Stück lauter, schlussendlich aber immer noch leise. Zwar lassen sich die beiden Lüfter ohne Weiteres heraushören, jedoch fallen sie nicht störend auf.

Im 3D-Betrieb hat die Asus-Karte erneut die Nase vorn, jedoch werden die beiden Lüfter mit 39 Dezibel lauter als bei der GeForce GTX 660 Ti. Die Karte ist damit ohne Weiteres zu hören, bleibt aber selbst in leisen Szenen leise. Dem Zotac-Beschleuniger können wir einen Wert von 43,5 Dezibel attestieren, der damit nicht unangenehm auffällt, aber gut zu hören ist.

Temperatur

Ähnlich den Messungen zur Lautstärke werden auch die Temperaturmessungen durchgeführt. Die Kern-Temperatur wird dabei im Ruhezustand im Windows-Desktop und unter Last nach dreißig Minuten abgelesen. Zudem messen wir mit Hilfe eines Infrarot-Thermometers die Temperatur auf der Kartenrückseite.

Temperatur
Angaben in °C
  • Idle – Windows:
    • AMD Radeon HD 7850
      29
    • AMD Radeon HD 7750 V2
      29
    • Zotac GeForce GTX 660
      29
    • Nvidia GeForce GTX 670
      31
    • Nvidia GeForce GTX 560 Ti
      31
    • Nvidia GeForce GTX 690
      32
    • Nvidia GeForce GTX 680
      32
    • Asus GTX 660 DCII TOP
      32
    • AMD Radeon HD 7770
      33
    • Nvidia GeForce GTS 450
      34
    • AMD Radeon HD 7950 V2
      35
    • AMD Radeon HD 7950
      35
    • Nvidia GeForce GTX 580
      35
    • AMD Radeon HD 7870
      36
    • AMD Radeon HD 6970
      37
    • AMD Radeon HD 7970
      38
    • AMD Radeon HD 6870
      38
    • AMD Radeon HD 7750
      40
    • AMD Radeon HD 7970 GHz
      41
    • AMD Radeon HD 6750
      41
  • Last (Alan Wake) - GPU:
    • AMD Radeon HD 7750 V2
      65
    • Asus GTX 660 DCII TOP
      67
    • Zotac GeForce GTX 660
      69
    • AMD Radeon HD 7850
      71
    • AMD Radeon HD 6750
      71
    • AMD Radeon HD 7770
      72
    • Nvidia GeForce GTS 450
      73
    • AMD Radeon HD 7950
      76
    • AMD Radeon HD 7870
      77
    • AMD Radeon HD 7950 V2
      78
    • Nvidia GeForce GTX 670
      81
    • Nvidia GeForce GTX 560 Ti
      82
    • Nvidia GeForce GTX 690
      83
    • Nvidia GeForce GTX 680
      83
    • AMD Radeon HD 7750
      84
    • AMD Radeon HD 6870
      84
    • AMD Radeon HD 7970
      85
    • Nvidia GeForce GTX 580
      87
    • AMD Radeon HD 7970 GHz
      89
    • AMD Radeon HD 6970
      89
  • Last (Alan Wake) - Kartenrückseite:
    • AMD Radeon HD 6750
      59
    • AMD Radeon HD 7750 V2
      63
    • AMD Radeon HD 6870
      63
    • AMD Radeon HD 7770
      64
    • AMD Radeon HD 7970
      65
    • AMD Radeon HD 7950
      65
    • AMD Radeon HD 7750
      66
    • Zotac GeForce GTX 660
      66
    • AMD Radeon HD 7970 GHz
      67
    • AMD Radeon HD 7850
      68
    • AMD Radeon HD 7950 V2
      69
    • AMD Radeon HD 6970
      71
    • Nvidia GeForce GTX 580
      72
    • Nvidia GeForce GTX 680
      73
    • Nvidia GeForce GTS 450
      73
    • Asus GTX 660 DCII TOP
      74
    • AMD Radeon HD 7870
      75
    • Nvidia GeForce GTX 690
      79
    • Nvidia GeForce GTX 670
      87
    • Nvidia GeForce GTX 560 Ti
      88

Bei den Temperaturen wissen beide Testkandidaten zu überzeugen: Die Asus GeForce GTX 660 DirectCU II TOP wird unter Last nicht wärmer als 67 Grad Celsius und die Zotac GeForce GTX 660 liegt bei kaum schlechteren 69 Grad Celsius. Damit gibt es selbst an warmen Sommertagen bei schlecht belüfteten Gehäusen keinerlei Schwierigkeiten.

Weitere Messungen unter Last

Auf der nächsten Seite: Leistungsaufnahme