News : Apple ruft iMac-Festplatten zurück

, 47 Kommentare

Apple ruft bestimmte Festplatten zurück, die zwischen Oktober 2009 und Juli 2011 mit Rechnern des Typs iMac ausgeliefert worden sind. Dabei handelt es sich nach Angaben des Unternehmens um von Seagate stammende Laufwerke mit einer Kapazität von einem Terabyte.

Diese können aufgrund eines nicht näher genannten Fehlers ohne Vorzeichen ausfallen. Laut Apple werden Besitzer eines betroffenen Geräts, die bei der Produktregistrierung eine korrekte E-Mail-Adresse hinterlegt haben, automatisch angeschrieben. Alternativ kann jedoch über eine eigens eingerichtete Seite anhand der Seriennummer eine Überprüfung gestartet werden.

Gewechselt werden können die Festplatten in einem Apple Store oder von einem autorisierten Apple-Service-Provider. Aufgrund der fehlenden Vorankündigung rät das Unternehmen zu einem schnellen Wechsel und weist darauf hin, dass die auf dem Laufwerk gespeicherten Daten vorher gesichert werden sollten. Aktuell geplant ist, dass das Austauschprogramm bis zum 12. April 2013 läuft. Sollte ein Gerät betroffen sein, bei dem die Gewährleistung über diesen Zeitraum hinaus vorhanden ist, verlängert sich der Zeitraum dementsprechend.

47 Kommentare
Themen:
  • Patrick Bellmer E-Mail
    … hat für ComputerBase von August 2010 bis Mai 2013 über Smartphones, Tablets und Notebooks geschrieben.

Ergänzungen aus der Community

  • Piktogramm 22.10.2012 11:57
    also Leute, die iMac in diesem Zeitraum ohne Garantieverlängerung gekauft haben, haben dann einfach Pech oder gibts irgendwie Ausnahmen? super_ti
    @Mod
    FullQuote mit Absicht da dieses Thema WICHTIG ist und ein Zusammenhang erhalten bleibt.

    In Deutschland gilt das Gewährleistungsrecht unabhänig von der Apple Garantie (wegen der der Verbraucherschutz Apple eh auf dem Radar hat). Wenn Rückrufaktionen gestartet werden zählt der Grund für diese Aktion innerhalb der 2 Jahre Gewährleistungszeit als "Defekt ab Werk" muss also in den vollen 24Monaten repariert werden wenn er auftaucht. Die Garantie von Apple ist eigentlich nur dazu da für Leistungen die dem Kunden nach Gesetzt eh fast in vollem Umfang zustehen nochmals Geld zu verlangen... Würde eine defekte Seagate mit der Begründung "du hast Apple Care nicht erworben" abgelehnt werden sollte man als Kunde auf das GewährleistungsRECHT bestehen.


    Ich bin bei solchen Rückrufaktionen ein wenig hin- und hergerissen. ... . SMART-Status schaut auch sauber aus... Also Backup + die gesamte Rennerei? Hm... Maxolomeus
    SMART Werte sind keine ausreichend zuverlässige Indizien für funktionierende Platten sondern nur Indikatoren für defekte Platten. Sind die SMART Werte Ok muss es nicht heißen, dass es die Platte noch lange macht. Andersherum heißt aber, dass wenn einige SMART Werte kritische Bereiche annehmen die Platte alsbald über den Jordan geht. Also Vorsicht! Vor allem wenn Serienfehler bekannt sind.