7/8 OCZ Vertex 4 im Test : Leistung gegen Speicherplatz mit Firmware 1.5

, 134 Kommentare

Entpacken

Im folgenden Abschnitt widmen wir uns der Frage, wie schnell das Entpacken einer großen unkomprimierten Datei abläuft. Je höher die Kompressionsrate, um so geringer wären beim Entpacken die Leistungsunterschiede, da die CPU bei höherer Kompression eine Limitierung darstellt. Da der Fokus aber auf der Leistung der SSDs liegt, wäre eine starke Kompression zum Vergleichen wenig sinnvoll.

Die maximalen sequentiellen Schreibraten spielen hier eine entscheidende Rolle. SSDs mit einer Kapazität von 60 und 64 GB schreiben unabhängig vom Controller langsamer als mit 120 bzw. 128 GB, was sich bei diesem Test am deutlichsten niederschlägt.

Entpacken
Angaben in Sekunden
  • Windows 7 Image (ca. 3 GB):
    • Samsung Serie 830 256 GB
      21,42
    • OCZ Vertex 4 256 GB
      21,84
    • Plextor M3 Pro 128 GB
      22,41
    • Adata XPG SX900 256 GB
      26,81
    • Adata XPG SX910 256 GB
      26,84
    • Intel SSD 520 240 GB
      26,92
    • Plextor M3 128 GB
      28,49
    • Crucial M4 256 GB
      28,89

Dies Diskrepanz zwischen der Leistung in synthetischen Benchmarks und in der Praxis begegnet uns auch beim Entpacken wieder. Obwohl die Vertex 4 eine im Vergleich zur Samsung Serie 830 23 Prozent höhere sequenzielle Schreibrate in AS SSD hat, ist sie beim Entpacken minimal langsamer.

Programminstallationen

Zum Überprüfen der Installationsgeschwindigkeit haben wir mit dem Adobe Reader X und GIMP die Installationsdauer von zwei verschiedenen Anwendungen überprüft.

Installationen
Angaben in Sekunden
  • Adobe Reader:
    • Adata XPG SX900 256 GB
      31,04
    • Samsung Serie 830 256 GB
      31,41
    • Adata XPG SX910 256 GB
      31,44
    • Plextor M3 128 GB
      31,48
    • Intel SSD 520 240 GB
      31,58
    • Plextor M3 Pro 128 GB
      31,78
    • OCZ Vertex 4 256 GB
      31,93
    • Crucial M4 256 GB
      33,72
  • GIMP:
    • Samsung Serie 830 256 GB
      11,58
    • Plextor M3 Pro 128 GB
      11,62
    • Intel SSD 520 240 GB
      11,63
    • Adata XPG SX900 256 GB
      11,68
    • Plextor M3 128 GB
      11,71
    • Adata XPG SX910 256 GB
      11,76
    • OCZ Vertex 4 256 GB
      11,84
    • Crucial M4 256 GB
      11,87

MS Security Essentials

MS Security Essentials
Angaben in Sekunden
    • Adata XPG SX910 256 GB
      593
    • Samsung Serie 830 256 GB
      601
    • OCZ Vertex 4 256 GB
      605
    • Intel SSD 520 240 GB
      622
    • Adata XPG SX900 256 GB
      626
    • Plextor M3 Pro 128 GB
      628
    • Plextor M3 128 GB
      629
    • Crucial M4 256 GB
      646

Ein gutes Ergebnis erzielt die Vertex 4 im Virenscan, 605 Sekunden bedeuten das drittbeste Ergebnis.

Auf der nächsten Seite: Fazit