5/7 Enermax Ostrog GT im Test : Der Teufel steckt im Detail

, 39 Kommentare

Testbetrieb und Messungen

Verwendetes Testsystem
CPU AMD Phenom II X3 740 Black Edition
Mainboard Foxconn A88GM-Deluxe
Arbeitsspeicher Corsair Dominator DDR3-1600 (4GB)
Grafikkarte MSI Radeon HD 6850
Grafikkartenkühler Arctic Cooling Accelero Twin Turbo Pro (@ 7 Volt)
CPU-Kühler Prolimatech Super Mega mit EKL Föhn 120 Wing Boost
Netzteil Corsair AX750
Datenträger Samsung SpinPoint F3 (1.000 GB) / Corsair Nova V32 (32 GB)
Lüftersteuerung Lamptron FC5
Foxconn A88GA-S mit AMD Phenom II X3 740 Black Edition
Foxconn A88GA-S mit AMD Phenom II X3 740 Black Edition
Corsair Dominator DDR3-1600
Corsair Dominator DDR3-1600
Prolimatech Super Mega mit EKL Alpenföhn Föhn 120 Wing Boost
Prolimatech Super Mega mit EKL Alpenföhn Föhn 120 Wing Boost
Samsung SpinPoint F3 und Corsair Nova V32
Samsung SpinPoint F3 und Corsair Nova V32
ATi Radeon HD 6850 mit Arctic Cooling Accelero Twin Turbo Pro
ATi Radeon HD 6850 mit Arctic Cooling Accelero Twin Turbo Pro
Corsair AX750
Corsair AX750
Lamptron FC5 Lüftersteuerung
Lamptron FC5 Lüftersteuerung

Testverfahren:
Unsere Gehäusetests werden immer nach dem gleichen Prinzip durchgeführt. Detaillierte Informationen stehen in einem ComputerBase-Bericht zur Verfügung. Auf diese Art und Weise ist eine Vergleichsmöglichkeit aller Testberichte im Bereich von ATX- und µATX-Gehäusen gegeben. Lediglich die Temperaturen der ATX- und µATX-Mainboards sind zu unterschiedlich, um sie miteinander zu vergleichen.

Lautstärke

Die Lautstärkemessungen wurden mit einem „Voltcraft Digitales Schallpegelmessgerät SL-100“ durchgeführt, das Schallpegel im Bereich von 30 bis 120 Dezibel misst. Die Grundlautstärke des Messraumes lag bei subjektiv empfundener Stille unterhalb des Messbereiches, also bei weniger als 30 Dezibel. Die Entfernung betrug hierbei einen halben Meter, um der üblichen geringsten Distanz zwischen Benutzer und System nahe zu kommen.

Lautstärke
Angaben in dB(A)
  • Ruhewert:
    • Stille
      29,1
  • Vorne:
    • Fractal Design Arc Midi R2 (5 V)
      31,5
    • Enermax Ostrog GT (5 V)
      31,9
    • Lian Li PC-7HX (5 V)
      32,8
    • Xigmatek Alfar (5 V)
      33,0
    • SilverStone Sugo SG09 (5 V)
      34,4
    • Fractal Design Arc Midi R2 (12 V)
      37,5
    • Xigmatek Alfar (12 V)
      40,2
    • Enermax Ostrog GT (12 V)
      40,3
    • Lian Li PC-7HX (12 V)
      40,5
    • SilverStone Sugo SG09 (12 V)
      44,8
  • Hinten:
    • Fractal Design Arc Midi R2 (5 V)
      31,5
    • Enermax Ostrog GT (5 V)
      31,8
    • Lian Li PC-7HX (5 V)
      32,9
    • Xigmatek Alfar (5 V)
      33,2
    • SilverStone Sugo SG09 (5 V)
      34,9
    • Fractal Design Arc Midi R2 (12 V)
      36,9
    • Enermax Ostrog GT (12 V)
      39,8
    • Lian Li PC-7HX (12 V)
      40,1
    • Xigmatek Alfar (12 V)
      40,2
    • SilverStone Sugo SG09 (12 V)
      45,7
  • Links:
    • Fractal Design Arc Midi R2 (5 V)
      31,3
    • Enermax Ostrog GT (5 V)
      31,7
    • Lian Li PC-7HX (5 V)
      32,2
    • Xigmatek Alfar (5 V)
      32,6
    • SilverStone Sugo SG09 (5 V)
      34,5
    • Fractal Design Arc Midi R2 (12 V)
      37,6
    • Xigmatek Alfar (12 V)
      38,6
    • Enermax Ostrog GT (12 V)
      38,6
    • Lian Li PC-7HX (12 V)
      40,3
    • SilverStone Sugo SG09 (12 V)
      46,0
  • Rechts:
    • Fractal Design Arc Midi R2 (5 V)
      31,0
    • Enermax Ostrog GT (5 V)
      31,6
    • Xigmatek Alfar (5 V)
      32,2
    • Lian Li PC-7HX (5 V)
      32,5
    • SilverStone Sugo SG09 (5 V)
      34,2
    • Fractal Design Arc Midi R2 (12 V)
      36,6
    • Enermax Ostrog GT (12 V)
      38,1
    • Xigmatek Alfar (12 V)
      38,6
    • Lian Li PC-7HX (12 V)
      40,7
    • SilverStone Sugo SG09 (12 V)
      45,5
  • Oben:
    • Fractal Design Arc Midi R2 (5 V)
      31,3
    • Enermax Ostrog GT (5 V)
      31,7
    • Lian Li PC-7HX (5 V)
      32,5
    • Xigmatek Alfar (5 V)
      32,9
    • SilverStone Sugo SG09 (5 V)
      34,8
    • Fractal Design Arc Midi R2 (12 V)
      36,7
    • Enermax Ostrog GT (12 V)
      37,5
    • Xigmatek Alfar (12 V)
      38,9
    • Lian Li PC-7HX (12 V)
      40,7
    • SilverStone Sugo SG09 (12 V)
      46,8

Auf leisen Sohlen geht das Ostrog GT, wenn seine Lüfter mit 5 Volt angesteuert werden. Dann drehen sich mit 600 Umdrehungen die Minute und erreichen einen Durchschnittswert von 31,7 Dezibel. Diese Geräuschkulisse liegt noch im Rahmen eines Silent-PCs und so wirkt das Chassis auch subjektiv empfunden flüsterleise. Als störend erweist sich aber das Lagerschleifen des Hecklüfters, welches bei unserem Testmuster im gesamten Spannungsbereich hörbar ist. Wenn alle drei Ventilatoren ausgelastet werden, steigt die Lautstärke auf durchschnittlich 38,9 Dezibel. Der Midi-Tower ist nun deutlich aus dem Raum heraus zu hören und hat nichts mehr mit dem zuvor gelobten Silent-PC gemeinsam.

Unsere Testfestplatte wird durch das Schienensystem verhältnismäßig gut entkoppelt. Am Korpus des Ostrog GT sind nur sehr geringe Vibrationsübertragungen zu spüren, welche nicht weiter negativ auffallen.

Ewige Liste der Lautstärkeentwicklung

Auf der nächsten Seite: Temperatur