6/7 Enermax Ostrog GT im Test : Der Teufel steckt im Detail

, 39 Kommentare

Temperatur

Die Temperaturen wurden gemessen, während das System FurMark im Xtreme-Burning-Modus absolvierte und dabei die Grafikkarte auf Temperatur gebracht wurde. Parallel dazu wird der Prozessor mit Prime95 (Download) im Maximum-Heat-Modus ausgelastet. Da die auf diese Weise erzeugte Auslastung im Alltag faktisch unmöglich ist, werden so die maximalen Temperaturen erzielt und jeder Proband kann zeigen, was in ihm steckt. Dokumentiert werden die Temperaturwerte mit Hilfe des Diagnose-Tools Everest Ultimate Edition

Systemtemperaturen
Angaben in °C
  • CPU:
    • Lian Li PC-7HX (12 V)
      37,0
    • Fractal Design Arc Midi R2 (12 V)
      37,0
    • Xigmatek Alfar (12 V)
      38,0
    • Enermax Ostrog GT (12 V)
      39,0
    • Fractal Design Arc Midi R2 (5 V)
      41,0
    • Lian Li PC-7HX (5 V)
      44,0
    • Xigmatek Alfar (5 V)
      45,0
    • SilverStone Sugo SG09 (12 V)
      46,0
    • Enermax Ostrog GT (5 V)
      46,0
    • SilverStone Sugo SG09 (5 V)
      59,0
  • GPU:
    • Lian Li PC-7HX (12 V)
      49,0
    • Fractal Design Arc Midi R2 (12 V)
      50,0
    • Enermax Ostrog GT (12 V)
      51,0
    • Xigmatek Alfar (12 V)
      54,0
    • Fractal Design Arc Midi R2 (5 V)
      54,0
    • Lian Li PC-7HX (5 V)
      55,0
    • Enermax Ostrog GT (5 V)
      55,0
    • SilverStone Sugo SG09 (12 V)
      58,0
    • Xigmatek Alfar (5 V)
      60,0
    • SilverStone Sugo SG09 (5 V)
      71,0
  • Mainboard:
    • Lian Li PC-7HX (12 V)
      22,0
    • Enermax Ostrog GT (12 V)
      22,0
    • Fractal Design Arc Midi R2 (12 V)
      23,0
    • Xigmatek Alfar (12 V)
      26,0
    • Lian Li PC-7HX (5 V)
      27,0
    • Fractal Design Arc Midi R2 (5 V)
      27,0
    • Enermax Ostrog GT (5 V)
      28,0
    • Xigmatek Alfar (5 V)
      32,0
    • SilverStone Sugo SG09 (12 V)
      35,0
    • SilverStone Sugo SG09 (5 V)
      46,0
  • Festplatte:
    • Lian Li PC-7HX (12 V)
      23,0
    • Lian Li PC-7HX (5 V)
      24,0
    • SilverStone Sugo SG09 (12 V)
      24,0
    • Xigmatek Alfar (12 V)
      24,0
    • Fractal Design Arc Midi R2 (12 V)
      25,0
    • Enermax Ostrog GT (12 V)
      25,0
    • Enermax Ostrog GT (5 V)
      25,0
    • Xigmatek Alfar (5 V)
      26,0
    • Fractal Design Arc Midi R2 (5 V)
      26,0
    • SilverStone Sugo SG09 (5 V)
      27,0

Es ist gut zu erkennen, dass das Enermax Ostrog GT auch bei langsam drehenden Lüftern über sehr gute Kühleigenschaften verfügt. So werden CPU 46 °C und GPU gerade einmal 55 °C warm. Auch die Temperaturen des Mainboards und der Festplatte bewegen sich mit 28 °C und 25 °C im grünen Bereich. Wenn dann sämtliche Ventilatoren mit maximaler Umdrehungszahl kühlen, kostet das Ostrog GT all seine Reserven voll aus. Die Temperaturen lassen sich noch einmal gut – allerdings wie zuvor gesehen zu Lasten der Geräuschkulisse – reduzieren. Die Prozessortemperatur fällt um 7 °C, die Temperatur der Grafikkarte sinkt um 4 °C und auch das Mainboard ist unter den neuen Bedingungen 6 °C kühler als zuvor.

Ewige Liste Systemtemperaturen

Leistungsaufnahme

Die Leistungsaufnahme wurde gemessen, während sich nur das Netzteil im Gehäuse befand und die Lüfter respektive eventuelle Beleuchtungen mit Strom versorgte. Eine eventuell vorhandene Lüftersteuerung im Probanden wurde genutzt, allerdings auf Maximalstellung je einmal mit fünf und einmal mit zwölf Volt angesteuert. Die zusätzliche Lüftersteuerung aus dem Testsystem kam nicht zum Einsatz. Um den Eigenverbrauch des Netzteil aus dem Gesamtverbrauch des Gehäuses heraus zu rechnen, wurde vorher das Netzteil alleine vermessen. Das Ergebnis der Messung betrug etwa 4,5 Watt und wird bei jeder Messung im Gehäuse vom Gesamtverbrauch subtrahiert.

Leistungsaufnahme
Angaben in Watt (W)
  • 5 Volt:
    • Xigmatek Alfar
      2,0
    • Enermax Ostrog GT
      2,2
    • Lian Li PC-7HX
      2,3
    • Fractal Design Arc Midi R2
      2,4
    • SilverStone Sugo SG09
      2,7
  • 12 Volt:
    • Xigmatek Alfar
      5,7
    • Lian Li PC-7HX
      6,2
    • Enermax Ostrog GT
      6,9
    • Fractal Design Arc Midi R2
      7,7
    • SilverStone Sugo SG09
      8,0

Die gezeigten Verbrauchswerte wurden ohne LEDs ermittelt, weil die Dioden über einen Taster am Frontpanel deaktiviert werden konnten. So verbrauchen alle drei Lüfter 2,2 Watt bei 5 Volt und 6,9 Watt, wenn 12 Volt anliegen. Schaltet man die LED-Beleuchtung dennoch ein, steigt der Verbrauch bei 5 Volt um 0,2 Watt auf 2,4 Watt. Unter Volllast sind es nunmehr 8,9 statt 6,9 Watt. Die ermittelten Werte sind als gut beziehungsweise durchschnittlich zu beurteilen.

Auf der nächsten Seite: Fazit