News : LG soll Smartphone-Uhr und Google-Glass-Konkurrenten planen

, 18 Kommentare

Die Gerüchte um Smartphone-Uhren – auch Smartwatch genannt – reißen nicht ab: Nachdem bei Apple bereits seit Längerem die „iWatch“ im Gespräch ist und zudem vor Kurzem Samsung sowie Google die Entwicklung einer solchen Armbanduhr angekündigt haben respektive ihnen nachgesagt wurde, könnte nun auch LG nachziehen.

So habe der südkoreanische Konzern laut der Korea Times die Pläne für eine entsprechende Smartwatch schon länger in der Schublade. „Es ist ein großer Teil von vielen bisher nicht kommerzialisierten Produkten, die sich bei LG in der Entwicklung befinden“, wird eine unternehmensnahe, nicht näher genannte Quelle zitiert. LG habe dem Bericht nach keine Ausgaben gescheut und in Produkte investiert, bei denen man davon ausgeht, dass sie wichtig sind, um in der Technologieindustrie langfristig konkurrenzfähig zu bleiben, heißt es weiter.

LG GD910
LG GD910 (Bild: LG)
LG GD910
LG GD910 (Bild: LG)

Die Smartwatch von LG wird den Angaben zufolge mit einem Touchscreen ausgerüstet sein. Unklar ist bisher aber, welches Betriebssystem – Android oder Firefox OS – zum Einsatz kommen wird. Erfahrungen mit mobilfunkfähigen Armbanduhren hat der Konzern bereits, da LG mit der LG GD910, die unter anderem ein 1,43 Zoll großes Display und eine UMTS/HSPDA-Anbindung zur Verfügung stellt, bereits im Jahr 2009 ein entsprechendes Gerät vorgestellt hat.

Abseits einer Smartwatch soll der südkoreanische Konzern im Rahmen seiner Entwicklungen darüber hinaus ein anderes, am Körper tragbares Gerät planen, das der bekannten Google Glass ähneln soll. Damit würde das Gerät, sofern die Angaben stimmen, neben der Augmented-Reality-Brille des Suchmaschinenbetreibers auch mit der im November des vergangenes Jahres vorgestellten Vuzix M100 konkurrieren. Wann und ob die beiden neuen Produkte den Weg aus den Laboren finden und erhältlich sein werden, ist zu diesem Zeitpunkt jedoch noch nicht bekannt.