Samsung Galaxy S II Plus im Test : Sehr viel gleich und wenig mehr

, 103 Kommentare
Samsung Galaxy S II Plus im Test: Sehr viel gleich und wenig mehr

Der koreanische Hersteller Samsung erweitert das Portfolio an Android-Smartphones um eine überarbeitete Variante des betagten Kassenschlagers (Galaxy S II aus dem Jahr 2011. Um den Zusatz „Plus“ erweitert, bietet das neue Smartphone einige aktuelle Funktionen, die im Galaxy S II noch nicht vorhanden waren. Darunter fallen neben vorinstalliertem Android 4.1 „Jelly Bean“ (ComputerBase-Test) auch Technologien wie NFC und Bluetooth in der Version 4.0. Auf der anderen Seite streicht Samsung den internen Speicher von vormals 16 auf 8 GB zusammen.

Der folgende Test klärt die Gemeinsamkeiten und Unterschiede des Vorgängers gegenüber dem S II Plus und wie es sich gegen die immer günstiger werdende Konkurrenz à la Nexus 4) oder Huawei G615 im Jahr 2013 schlägt.

Spezifikationen & Lieferumfang

Samsung Galaxy SII Plus - Screenshot
Samsung Galaxy SII Plus - Screenshot
Samsung Galaxy S II Plus
OS: Android 4.1.2
Display: 4,3 Zoll
480 × 800 Pixel
Super AMOLED Plus, Kapazitiv, Corning Gorilla Glass
Bedienung: Touch, Sensortasten
SoC:
CPU:
GPU:
Broadcom BCM28155
Dual-Core, 1,2 GHz, ARMv7
Arbeitsspeicher: 1.024 MB
Speicher: 8 GB
erweiterbar per microSD
Mobilfunkstandards: GSM//EDGE/GPRS (850, 900, 1.800, 1.900 MHz)
UMTS/HSPA+ (900, 2.100 MHz)
(Bis zu 21 Mbit/s im Down-, 5,76 Mbit/s im Upstream)
Weitere Übertragungsstandards: WLAN 802.11b/g/n (2,4 GHz)
Bluetooth 4.0
A-GPS & GLONASS
Micro-USB 2.0
NFC: ja
Hauptkamera: 8,0 Megapixel, LED-Blitz, Autofokus
Videoaufnahmen mit 1.920 × 1.080 Pixeln
Frontkamera: 2 Megapixel
Akku: 1.650 mAh, wechselbar
Drahtlos laden: nein
Abmessung: 125 x 66 x 8,9 mm
Gewicht: 121 Gramm
SAR-Wert: unbekannt
Lieferumfang: Ladegerät (5 V, 2 A), In-Ear-Kopfhörer, USB-Kabel, Dokumentationen

Auf der nächsten Seite: Gemeinsamkeiten