News : Bethesda ordnet Neustart für „Prey 2“ an

, 41 Kommentare

Seitdem Bethesda 2012 den Erscheinungstermin des Sci-Fi-Shooters „Prey 2“ mit dem Verweis auf die unbefriedigende Qualität auf unbestimmte Zeit verschob, wurde es ruhig um das Spiel. Diese Begründung scheint ebenso wie die damaligen Gerüchte um eine Pausierung der Entwicklung nach aktuellen Meldungen korrekt gewesen zu sein.

Unter Verweis auf als glaubwürdig eingestufte Quellen will Kotaku erfahren haben, dass die mit der Entwicklung beauftragten Human Head Studios bereits Ende 2011 mit anderen Aufgaben beschäftigt wurden. Erst kürzlich habe Bethesda den Entwicklern nach langer Kommunikationspause eröffnet, dass das Projekt abgebrochen werde. In der Zwischenzeit hätten sowohl Obsidian („Fallout: New Vegas“, „South Park: The Stick of Truth“) als auch Rebellion („Sniper Elite V2“) an dem Titel gearbeitet, den Auftrag aber letztendlich, wie auch Aliennoire berichtet, aufgrund der „unverschämt niedrigen Bezahlungabgelehnt.

In den vergangenen Monaten sei der Publisher deshalb damit beschäftigt gewesen, Arkane („Dishonored“) für die Neuentwicklung des Spiels zu gewinnen, wobei das Studio beiden Quellen zufolge zur Übernahme des Auftrags gezwungen wurde. Die Schwierigkeiten bei der Neuvergabe deuten auf einen schlechten Ruf des Publishers bezüglich der Behandlung angestellter Studios hin; entsprechende Gerüchte kursieren bereits länger.

Weil einige Mitarbeiter sich über den Auftrag verärgert gezeigt haben sollen, hätten leitende Angestellte erklärt, man solle den Titel nicht als „Prey“ sondern als „System Shock“ sehen. Damit dürften sich das Konzept und die Vision hinter der Fortsetzung noch einmal verschoben haben, lag der Ansatz bei Human Head noch auf einer eher offenen Welt. Der neue, natürlich offiziell nicht bestätigte Erscheinungstermin soll im Jahr 2016 liegen.