News : Entwicklung von Fallout 4 soll bereits halb fertig sein

, 76 Kommentare

Geht es nach gegenwärtigen Gerüchten, dann wird nicht nur tatsächlich an „Fallout 4“ gearbeitet; der Titel soll auch bereits zu mehr als 50 Prozent fertiggestellt worden sein und wurde von Bethesda während der E3 einem ausgewählten Publikum gezeigt.

Im Rahmen einer 45 Minuten langen Präsentation gab es erste Details sowie einen kurzen Trailer des Rollenspiels zu sehen. Bethesda arbeitet angeblich seit 2011 an Fallout 4, aber erst seit Februar dieses Jahres mit einem größeren Team, das aus Skyrim-Entwicklern rekrutiert wurde. Wie bereits im August 2012 aus der Gerüchteküche zu hören war, werden die Geschehnisse rund um Boston angesiedelt, wobei im Spielverlauf auch die Stadt selbst zugänglich wird. Informationen zur Story gibt es noch keine, allerdings werden wie immer Vaults auftauchen. Zudem können Spieler die postapokalyptische Welt möglicherweise zu zweit im lokalen, kooperativen Spiel erkunden.

Der geplante Erscheinungstermin für den PC sowie aktuelle und kommende Spielekonsole von Microsoft und Sony soll im Oktober 2015 liegen, die offizielle Vorstellung noch vor der E3 im Jahr 2014 erfolgen.

Wie seriös die Informationen sind, lässt sich in diesem Fall besonders schwer beurteilen. Einerseits passen die Angaben perfekt zu bisher kursierenden Gerüchten, während das Projekt selbst ein mehr oder weniger offenes Geheimnis ist. Da Bubblenews von Nutzerbeiträgen lebt und diese auch bezahlt, fehlt allerdings die sonst gegebene Vertrauenswürdigkeit des Informanten; die betroffene Nutzerin hat sonst eher weniger Beiträge veröffentlicht.

Update 22:28 Uhr  Forum »

Gegenüber Kotaku erklärte Bethesda, man habe auf der E3 keine Spiele hinter verschlossenen Türen gezeigt. Präsentiert worden sind laut dem Publisher lediglich „Wolfenstein: The New Order“, „The Elder Scrolls Online“ und „The Evil Within“. Dass sich ein weiterer Teil der Rollenspiel-Serie in der Entwicklung befindet, wird damit allerdings nicht dementiert.