3/6 LG G2 im Test : Auf dem Weg zum Ziel: Platz zwei

, 186 Kommentare

Display

Einzeln betrachtet noch nicht überzeugend, aber dennoch interessant, ist die Tatsache, dass LG die Touch-Sensorik des G2 in zwei Display-Bereiche aufteilt, um auch auf diesem Weg noch mehr Fläche für das Display zu schaffen. Ein einzelner Knotenpunkt für die Signalverarbeitung hätte laut LG zu einem breiteren Rahmen geführt. Von der Teilung merkt der Anwender allerdings nichts, das Display reagiert zu jeder Zeit schnell und präzise, was zudem durch sehr gute Gleiteigenschaften des Glases (Gorilla Glass 3) unterstützt wird.

Die Frage, wie das G2 auf dem Tisch liegend aktiviert werden kann, beantwortet LG mit „KnockON“. Die Funktion erlaubt die Aktivierung des Telefons durch zweifaches Antippen des Displays. Wie Nokias N9 oder das Lumia 925 zeigen, hat LG damit das Rad zwar nicht neu erfunden, doch geht der Konzern so elegant einem möglichen Kritikpunkt der Neuanordnung der Tasten aus dem Weg.

LG G2
LG G2

Ohne Frage überzeugend ist das, was nach dem Einschalten kommt. LG macht es der Konkurrenz gleich und springt auf den „Full-HD-Zug“ auf. Auf 5,2 Zoll versammeln sich 1.920 × 1.080 Pixel, die selbst bei noch so genauer Betrachtung nicht mit bloßem Auge zu erkennen sind. Obwohl das HTC One mit 468 zu 424 ppi die höhere Pixeldichte bietet, sind in dieser Liga keine Unterschiede mehr zu erkennen. Auch das LG G2 spielt auf allerhöchstem Niveau und bietet ein extrem scharfes Display. Dank IPS-Technik und echter RGB-Matrix spielt es sogar über dem Samsung Galaxy S4. Der Kontrast fällt mit 1.359:1 exzellent aus. Egal ob Weiß oder Schwarz, das Display meistert beide Extreme mit Bravour.

LG stattet das G2 bewusst mit poppigen Hintergrundbildern aus, doch zeigt sich beim Wechsel zu natürlicheren Fotos, dass das Display auch anders kann. Durch die Bank und auch bei spitzen Blickwinkeln weiß die Anzeige zu gefallen. Die maximale Helligkeit liegt mit 435 cd/m² ebenfalls auf hohem Niveau, doch gibt es in dieser Disziplin eine Handvoll Geräte, die noch etwas mehr schaffen (One, iPhone 5, Lumia 620/720). Trotzdem ist das Display des G2 ein ganz klares Highlight.

Die Messwerte im Details und Vergleich zur Konkurrenz

Auf der nächsten Seite: Performance & Oberfläche