4/13 Grafikkarten 2013 im Vergleich : Ein abschließender Blick zurück

, 209 Kommentare

Einzelergebnisse Spiele

Hinweis: Mittels Schaltfläche über den folgenden Diagrammen kann vorwärts und rückwärts durch Einzelergebnisse der Messungen geklickt werden.

Spiele-Einzelergebnisse in 1.920 × 1.080:

In Battlefield 4 schneidet derzeit die Nvidia-Fraktion etwas besser als die AMD-Produkte ab. So liegt die GeForce GTX 770 vor der Radeon HD 7970 GHz Edition, die GeForce GTX 780 vor der Radeon R9 290 und die Radeon R9 290X ein gutes Stück hinter der GeForce GTX 780 Ti. Die Rangfolge lässt sich, wenn auch weniger stark ausgeprägt, auch in 2.560 × 1.600 oder bei geänderten Qualitätseinstellungen erkennen.

In Call of Duty: Ghosts erlebt die AMD-Riege eine ungewöhnlich hohe Niederlage. So ist selbst die GeForce GTX 770 schneller als eine Radeon R9 290X im Uber-Modus. In 2.560 × 1.600 oder bei Super-Sampling-Kantenglättung sieht es dann besser für das Radeon-Lager aus, doch bleibt die GeForce-Riege immer noch klar vorne.

In Company of Heroes 2 ist das Spielchen umgedreht und die AMD-Karten, vor allem die Radeon R9 290X bei maximierten Einstellungen, dreht regelrechte Kreise um die Nvidia-Konkurrenz (außer in 1.920 × 1.080 bei niedrigem Anti-Aliasing). In 2.560 × 1.600 rückt die Nvidia-Riege überraschend etwas näher heran, muss sich aber immer noch geschlagen geben.

Spiele-Einzelergebnisse in 2.560 × 1.600:

Auf der nächsten Seite: Assassin's Creed IV - Black Flag