5/8 Toshiba HG6 im Test : SSD mit 256 GB und Turbo mit Tücken

, 20 Kommentare

Leistungsaufnahme

Im Leerlauf ohne weitere Stromsparmechanismen platziert sich die HG6-SSD mit knapp 800 Milliwatt vor den Crucial-SSDs – eine ganze Reihe anderer SSDs sind jedoch (deutlich) sparsamer. Mit aktiviertem LPM sinkt die Leistungsaufnahme auf 40 Milliwatt.

Im aktiven Betrieb zeigt sich das Toshiba-Laufwerk insgesamt sparsam und belegt bei sequenziellen Transfers den zweiten Rang. Die geringe Leistungsaufnahme beim sequenziellen Schreiben geht jedoch mit einer geringen Leistung (Iometer) einher.

Auf der nächsten Seite: Detailbetrachtungen