Samsung : WLAN 802.11ad mit 4,6 Gb/s ab 2015

, 48 Kommentare
Samsung: WLAN 802.11ad mit 4,6 Gb/s ab 2015
Bild: farm6.staticflickr.com

Mit dem vor fünf Jahren angekündigten Standard IEEE 802.11ad (auch als WiGig bekannt) konnte Samsung kürzlich die Übertragungsrate in einem WLAN-Netz von 866 Mbit/s auf 4,6 Gbit/s kostengünstiger und ohne technische Probleme verfünffachen. Die Marktreife soll die Technik Anfang 2015 erreichen.

Im Gegensatz zu den bisherigen Standards, welche sich auf die Frequenzbänder 2,4 Gigahertz und fünf Gigahertz beschränken, verwendet der seit fünf Jahren entwickelte Standard das 60-GHz-Band und kann dabei aktuell bis zu 575 MByte/s übertragen, unabhängig von der Anzahl der im drahtlosen Netz vorhandenen Geräte. Ein weiterer Grund in der hohen Übertragungsgeschwindigkeit ist in der Minimierung von Interferenzen benachbarter Funkkanäle zu finden.

Samsung will der seit Jahren entwickelten Technik einige Optimierungen hinzugefügt haben, die es laut Hersteller zur aktuell besten Lösung machen sollen. Ermöglicht wird die gleichbleibend hohe Geschwindigkeit durch die Kombination eines speziellen Millimeter-Wave-Leiterplatten-Design mit dazugehörigen Richtantennen samt hohen Reichweiten und Micro-Richtantennen-Technologie. Diese kann deutlich schneller auf Veränderungen in der Umgebung reagieren als bisherige Technologien, in dem sie das Kommunikationsmodul in weniger als einer 1/3000 Sekunde optimiert. Zwar soll die genannte Geschwindigkeit bisher nur bei direktem Sichtkontakt zwischen Sender und Empfänger erreicht worden sein, aber auch hier will Samsung bereits eine Lösung gefunden haben. Ein finales Produkt kündigt der Hersteller heute aber nicht an.

Kommerziell soll die neue Technik ab Anfang 2015 eingesetzt werden, diesen Termin gab auch Intel im Rahmen der Vorstellung der Core M zur IFA 2014 ebenfalls noch einmal zu Protokoll. Samsung nannte als Einsatzgebiete unter anderem sowohl den medizinischen als auch den Telekommunikationsbereich. Mit dem neuen Standard wäre es unter anderem möglich, unkomprimierte HD-Filme drahtlos zu einem Ausgabegerät zu übertragen. Denkbar seien zudem ein Einsatz in den Bereichen Samsung Smart Home und dem Internet der Dinge.