PlayStation 4 : 4,1 Millionen verkaufte Konsolen über Weihnachten

, 127 Kommentare
PlayStation 4: 4,1 Millionen verkaufte Konsolen über Weihnachten
Bild: Leon Terra (CC BY 2.0)

Sony hat im Vorweihnachtsgeschäft und über die Tage nach dem Fest weltweit 4,1 Millionen PlayStation 4 an Endkunden verkauft. Seit der Markteinführung im November 2013 haben Kunden damit in Summe 18,5 Millionen Konsolen erworben, keiner der Vorgänger hat sich bisher schneller verkauft.

Die 4,1 Millionen Spielkonsolen wurden im Zeitraum vom 23. November 2014 bis zum 4. Januar 2015 im Handel an Kunden verkauft, teilt Sony mit.

Für die ersten zehn Millionen Konsolen hatte Sony ein Dreivierteljahr benötigt, in nur vier Monaten konnten die Verkäufe um weitere 85 Prozent zulegen. Details zur Verteilung der Absatzzahlen auf die Regionen bleibt Sony auch weiterhin schuldig.

Nicht nur deshalb bleibt offen, ob Microsoft auch im Dezember den Heimatmarkt USA mit höheren Verkaufszahlen hat abschließen können, so wie es im November der Fall gewesen war; Microsoft hatte den Preis der Xbox One von Anfang November bis Anfang Januar um 50 US-Dollar gesenkt, einige Händler unterboten diese Vorgabe kurz vor Weihnachten noch einmal.

Microsoft selbst hat bisher keine aktuellen Verkaufszahlen zur Xbox One bekannt gegeben. Inoffizielle Zahlen sahen die Konsole im November des vergangenen Jahres bei sieben Millionen verkauften Exemplaren, im Laufe des Novembers sollte die Marke von 10 Millionen an den Handel ausgelieferten Konsolen übertroffen werden.