HTC One E9 : Kunststoff-Gehäuse und Kamera der M9-Alternative

, 14 Kommentare
HTC One E9: Kunststoff-Gehäuse und Kamera der M9-Alternative
Bild: HTC

Wie bereits das HTC One (M8), soll auch das M9 ein günstigeres Modell zur Seite gestellt bekommen. Erste Bilder zeigen das HTC E9, das diese Aufgabe erfüllen soll. Im Gegensatz zu dem edlen Aluminium-Gehäuse des One M9 soll das E9 über ein Äußeres aus Kunststoff verfügen.

Die über den chinesischen Mikroblogging-Dienst Weibo veröffentlichten Bilder zeigen mehrere Nahaufnahmen des vermutlichen HTC One E9. Auf der Rückseite ist eine Kamera mit LED-Blitz zu erkennen. Äußerlich ähnelt diese mehr dem UltraPixel-Modell aus dem One (M8) als der 20-Megapixel-Kamera des M9. Auf der Vorderseite ist ein weiteres Modell für Selbstporträts zu erkennen. Die Bilder legen des Weiteren offen, dass HTC zwei frontseitige Lautsprecher (BoomSound) verbaut.

Gerüchten über die technische Ausstattung zufolge wird das HTC One E9 auf einen MediaTek MT6795 mit acht Rechenkernen und ARMs big.LITTLE-Technik setzen. Die Frequenz der vier Cortex-A57-Kerne soll 2,0 Gigahertz betragen. Zudem sollen sich 32 Gigabyte Flash- und drei Gigabyte Arbeitsspeicher im Inneren finden.

Der Bildschirm soll über eine Diagonale von 5,5 Zoll verfügen und mit 1.440 × 2.560 Pixeln auflösen. Laut den Gerüchten wird rückwärtig auf die 20-Megapixel-Kamera des M9 gesetzt. Auf der Vorderseite soll wahlweise ein Modell mit 13 Megapixeln oder 4 Megapixeln nach HTCs UltraPixel-Technologie verbaut werden. Als Betriebssystem wird auf Android 5.0 in Zusammenarbeit mit HTCs Sense-7.0-Oberfläche spekuliert.

Auch über den Preis will die Gerüchteküche Bescheid wissen. So sollen unter 500 US-Dollar für das E9 fällig werden. Der größere Bruder One M9 wird hierzulande mit 749 Euro zu Buche schlagen.