Intel : Altera-Kauf an Übernahmesumme (vorerst) gescheitert

, 5 Kommentare
Intel: Altera-Kauf an Übernahmesumme (vorerst) gescheitert
Bild: Altera

Laut dem amerikanischen TV-Sender CNBC sind die monatelangen Übernahmegespräche zwischen Intel und Altera vorerst geplatzt. Am Ende scheiterte es wie so oft am Geld. Das Angebot von Intel habe laut Insidern nicht den Erwartungen entsprochen. Die Altera-Aktie reagierte prompt und verlor deutlich.

Nach den ersten Übernahmegerüchten Ende März stieg die Altera-Aktie um fast 30 Prozent auf über 44 US-Dollar, aktuell ist sie auf einen Wert von knapp 40 US-Dollar zurückgekehrt. Damit liegt der Kurs aber immer noch deutlich über den rund 35 US-Dollar, die zuvor an der Tagesordnung waren. Die Intel-Aktie reagierte mit einem Minus von 0,13 Prozent heute hingegen kaum.

Laut CNBC habe Intel ein Angebot in den „low 50's“ vorgelegt, was jedoch von Altera abgelehnt wurde. Die zuvor anvisierte Übernahmesumme von rund 10 Milliarden US-Dollar bei einem Aktienkurs von lediglich 35 US-Dollar wäre damit theoretisch auf einen Wert von mindestens 15 Milliarden US-Dollar angewachsen.

Update 17:56 Uhr  Forum »

Bloomberg berichtet, dass Intel rund 54 US-Dollar pro Aktie geboten haben soll. An der Börse ist aufgrund des höher als vermuteten Angebots die Altera-Aktie direkt wieder im Aufwind und hat die bisherigen Verluste des Tages nahezu komplett wett gemacht, da Analysten angesichts des Preises vermuten, dass dies doch noch nicht das Ende der Fahnenstange sein könnte.