AMD Radeon : R9 390X mit Hawaii und 8 GB GDDR5, Fiji mit neuem Namen

, 616 Kommentare
AMD Radeon: R9 390X mit Hawaii und 8 GB GDDR5, Fiji mit neuem Namen

Der bevorstehende Start der AMD Radeon R9 300 wirft Schatten voraus und bringt weitere Details ans Licht. Demnach wird die Radeon R9 390(X) weiterhin auf Hawaii mit bis zu 8 GByte GDDR5-Speicher setzen, der neue High-End-Ableger mit dem Codenamen Fiji könnte eine neue Bezeichnung bekommen – ähnlich wie Nvidias Titan.

Dieser spezielle Name soll die Sonderstellung der Karte mit High Bandwith Memory auszeichnen. Auch halten sich Gerüchte, das Top-Modell könnte auf eine All-in-One-Wasserkühlung setzen. Mitbewerber Nvidia ist mit dieser Strategie beim Start der ersten Titan vor zwei Jahren extrem gut gefahren, hat seitdem mehrere Ableger ins Feld geführt. In vielen Foren wird schon über eine mögliche Bezeichnung von AMDs neuer Lösung nachgedacht. Diese reichen von „Ares“ über „Zeus“ bis hin zu – weniger ernsthaft gemeint – „Titan Fall“. Wie die Karte wirklich heißt, ist aber noch unklar.

Asus Radeon R9 390X 8 GB als neues Modell
Asus Radeon R9 390X 8 GB als neues Modell (Bild: wccftech.com)

Der neue Name für Fiji bekommt unter anderem durch eine Listung der Radeon R9 390(X) im Support-Forum von Asus Rückhalt. Der Hersteller listet unter anderem die R9390X-DC2-8GD5. Die letzten vier Zeichen stehen dabei für 8 GByte GDDR5-Speicher und DC2 für den Direct-CU-II-Kühler, der bereits heute genutzt wird. Als Grafikchip sollte auf dieser Grafikkarte weiterhin die Hawaii-GPU zum Einsatz kommen, jedoch auch in dem Markt mit leicht gesteigerten Taktraten für GPU und Speicher. Letztlich werden damit aber keine neuen Geschwindigkeitsrekorde erzielt werden, denn höher getaktete Modelle der Radeon R9 290X mit 8 GByte GDDR5 gibt es von Boardpartnern bereits heute.

Zur Computex 2015 in der nächsten Woche dürfte es einige Gewissheit geben. Auch wenn AMD dort nach bisherigem Informationsstand Fiji noch nicht vorstellen wird, werden diverse Boardpartner bereits für den Marktstart gewappnet sein. Und bisher hat noch jede Messe im Vorfeld eines neuen Produktes Informationen über dieses offenbart.