Android M : Update-Garantie für Nexus-Geräte

, 56 Kommentare
Android M: Update-Garantie für Nexus-Geräte
Bild: Andie712b (CC BY 2.0)

Im Vorfeld der am 28. und 29. Mai im Moscone Center in San Francisco stattfindenden Entwicklerkonferenz Google I/O gibt es neue Gerüchte zu Update-Garantien für Nexus-Geräte und den internen Codenamen von Android M. Die auf Lollipop folgende neue Android-Version soll intern den Codenamen Macadamia Nut Cookie tragen.

Die neue Update-Garantie, die zusammen mit Android M eingeführt werden soll, gibt einen festen Zeitraum vor, in dem Google Smartphones und Tablets aus der Nexus-Reihe mit neuen Android-Versionen und Sicherheitsupdates versorgt.

Updatezeiträume für Smartphones und Tablets der Nexus-Reihe
Modell Veröffentlichung Ende im Google Store* OS-Updates bis Sicherheitsupdates bis
Smartphones
Nexus 4 13. Nov. 2012 1. Nov. 2013 Nov. 2014 Nov. 2015
Nexus 5 31. Okt. 2013 11. März 2015 Nov. 2015 Nov. 2016
Nexus 6 29. Okt. 2014 noch offen Nov. 2016 mind. Nov. 2017
Tablets
Nexus 7
(2012)
13. Juli 2012 24. Juli 2013 Juli 2014** Juli 2015
Nexus 7
(2013)
26. Juli 2013 17. Okt. 2014 Aug. 2015 Aug. 2016
Nexus 9 3. Nov. 2014 noch offen Nov. 2016 mind. Nov 2017
Nexus 10 13. Nov. 2012 17. Okt. 2014 Nov. 2014** April 2016
*Variiert von Land zu Land leicht.
**Update nach mehr als zwei Jahren.

Mit neuen Android-Versionen werden Nexus-Geräte den Android Police vorliegenden Informationen zufolge nach Veröffentlichung zwei Jahre lang versorgt. Sicherheitsupdates soll es drei Jahre lang beziehungsweise mindestens 18 Monate lang nach dem Kauf im Google Store geben – je nachdem, welcher Zeitraum länger ist. Die 18 Monate beginnen also, sobald Google ein Gerät nicht mehr über den Google Store anbietet. Diese Update-Zeiträume sollen nicht nur für neue, sondern auch für alte Nexus-Smartphones und Tablets gelten.

Basierend auf diesen Vorgaben lässt sich abschätzen, welche Nexus-Geräte kein offizielles Android M mehr bekommen werden, sofern die Informationen stimmen. Die Grenze von zwei Jahren würde das Nexus 4, das Nexus 10 und das Nexus 7 (2012) von einem Update ausschließen, beim relativ kurzlebigen Nexus 7 (2012) würde zudem bereits im Sommer die Garantie für Sicherheitsupdates enden. Das Nexus 7 (2013), das im Sommer die Grenze von zwei Jahren erreicht, könnte ein Grenzfall werden. Alle neueren Modelle – das Nexus 5, das Nexus 6 und das Nexus 9 – sollten hingegen auf der sicheren Seite sein und Android M erhalten.

Interne Bezeichnung für Android M ist Macadamia Nut Cookie

Hinsichtlich des Codenamens für Android M deuten Informationen von Android Police darauf hin, dass Google die nächste große Android-Version intern Macadamia Nut Cookie nennt. Grundlage sind Verweise (siehe auch) auf einen „mnc-dev“-Zweig im AOSP, wobei das mnc für Macadamia Nut Cookie stehen soll. Der offizielle Codename wird aller Voraussicht nach aber anders lauten, ebenso wie es bei Android 5.0 Lollipop und Android 4.4 KitKat der Fall war. Ersteres wurde während der Entwicklung intern als Lemon Meringue Pie bezeichnet, letzteres als Key Lime Pie.