Autonomes Fahren : Google setzt Hyundai-CEO an die Spitze des Projekts

, 34 Kommentare
Autonomes Fahren: Google setzt Hyundai-CEO an die Spitze des Projekts
Bild: Google

Schon in den vergangenen Monaten zeigte Google immer wieder, dass der Konzern die Entwicklung autonomer Fahrzeuge sehr intensiv betreibt. Dies unterstreicht das Unternehmen nun durch eine wichtige Personalie, indem mit John Krafcik ein erfahrener Manager der Automobilbranche an die Spitze des Projekts rückt.

Der 53-jährige John Krafcik ist ein erfahrener Manager aus der Automobilbranche, der von 1990 bis 2004 in der Entwicklung bei Ford gearbeitet hatte. Zuvor hatte er am MIT an Arbeiten zum Thema „Lean Production“ (Schlanke Produktion) gearbeitet. Im Jahre 2004 wechselte der Manager zu Hyundai Motor America, wo er zunächst Vizepräsident der Entwicklung und der strategischen Planung war, im November 2008 stieg er dann zum CEO auf. Seit 2013 war er Präsident bei TrueCar Inc.

Allerdings übernimmt Krafcik nicht alleine die Verantwortung für das Projekt. Der bisherige Leiter der Abteilung, Chris Urmson, bleibt auch weiterhin für die technische Entwicklung verantwortlich. Gleichzeitig unterstrich das Unternehmen erneut, dass der Konzern nicht in die Produktion von Autos vordringen will.

Dennoch deutet die Personalveränderung darauf hin, dass der Bereich in Zukunft unter die neue Mutter Alphabet gestellt werden könnte. Dies deutete indes auch eine Sprecherin von Google gegenüber Automotive News an, betonte jedoch zugleich, dass dies kein aktuelles Vorhaben sei, sondern lediglich eine Planung für die Zukunft.

Für Google ist die Ernennung Krafciks zum neuen CEO der nächste Schritt innerhalb des Projekts. Damit will das Unternehmen das Potential der Technik weiter ausschöpfen und vor allem wirtschaftlich interessanter machen. Google testet bereits seit sechs Jahren an selbstständig fahrenden Fahrzeugen, wobei zunächst mit anderen Herstellern zusammen gearbeitet wurde. Im letzten Jahr startete Google die Tests mit eigenen Fahrzeugen und stellte einen ersten Prototypen gänzlich ohne Pedale und Lenkrad vor.