PlayStation 4 : Preissenkung auf 349 Euro ist offiziell

, 151 Kommentare
PlayStation 4: Preissenkung auf 349 Euro ist offiziell

Die Reduzierung der unverbindlichen Preisempfehlung der PlayStation 4 schwappt aller Voraussicht nach am 21. Oktober über den großen Teich. In den USA liegt der unverbindliche Preis seit Anfang Oktober bei 349,99 US-Dollar. Promotionsmaterial von europäischen Händlern nennt nun den gleichen Preis in Euro.

Seit der Markteinführung der PlayStation 4 im November 2013 liegt die unverbindliche Preisempfehlung der Konsole bei 399,99 Euro (500 GB). Dass dieser Preis schon seit längerer Zeit nicht mehr in Stein gemeißelt ist, zeigt der Blick in den Preisvergleich. Bekannte deutsche Händler listen die Konsole dort in Schwarz mit 500‑GB‑Festplatte für rund 340 Euro, das schwarze Modell mit 1‑TB‑HDD liegt bei 365 Euro.

Promotionsmaterial für Händler in Frankreich und den Niederlanden, das in beiden Fällen Gültigkeit ab dem 21. Oktober hat, wirbt groß mit der Preisreduzierung von 399,99 auf 349,99 Euro. Damit steht die Tür offen für potentiell noch niedrigere Preise im freien Handel als bisher.

Gültigkeit für den deutschen Handel hat der neue Preis damit noch nicht. ComputerBase hat mit einem größeren deutschen Elektronikhändler gesprochen, der die dauerhafte Preisreduzierung der PlayStation 4 bisher nicht bestätigen kann.

Update 21.10.2015 10:18 Uhr  Forum »

Sony hat die unverbindliche Preisempfehlung der PlayStation 4 in der Variante mit 500-GB-Festplatte heute offiziell von 399,99 auf 349,99 Euro reduziert.