Satellit : Facebook und Eutelsat wollen Internet in Afrika ausbauen

, 28 Kommentare
Satellit: Facebook und Eutelsat wollen Internet in Afrika ausbauen
Bild: NASA Goddard Space Flight Center (CC BY 2.0)

Das soziale Netzwerk Facebook und der europäische Satellitenbetreiber Eutelsat werden in Zukunft zusammenarbeiten, um den Ausbau des Internets in Afrika zu fördern. Genutzt wird dafür der Satellit Amos-6 des privaten Anbieters Spacecom, der im nächsten Jahr ins Weltall gebracht wird.

Bei dem Projekt haben die Unternehmen vor allem den Raum südlich der Sahara im Blick, in dem eine „hohe Nachfrage“ nach schnellen Internet bestehe. Die Details des Abkommens wurden hingegen nicht publiziert, insbesondere fehlen Angaben zu den Kosten für die Nutzung des Satelliten Armos-6.

Facebook folgt damit der angekündigten Strategieänderung, mit der das Internet in den entlegenen Regionen der Welt ausgebaut werden soll. So kündigte das Unternehmen im Juni an, dass keine eigenen Satelliten gebaut werden, mit denen der Internetausbau vorgenommen wird. Als Alternative nannte der Konzern die Möglichkeit, Kapazitäten auf fremden Satelliten zu mieten. Grund für die Änderung der Pläne waren die Kosten, die beim Bau und Einsatz eigener Satelliten als zu hoch eingestuft wurden.