Duke Nukem : Gog stellt Vertrieb mit Rabatt zum Jahresende ein

, 29 Kommentare
Duke Nukem: Gog stellt Vertrieb mit Rabatt zum Jahresende ein

Das Shooter-Urgestein Duke Nukem wird im ablaufenden Jahr in seinen verschiedenen Facetten aus dem digitalen Vertrieb für PC bei Gog.com verschwinden. Als Ursache werden in einem veröffentlichten Blogeintrag Lizenzgründe genannt. Bis zum 31. Dezember werden die Duke-Nukem-Ableger noch mit einem kräftigen Rabatt angeboten.

Gog.com sei zu diesem Schritt gezwungen, da die Rechte an den Duke-Titeln einem anderen Besitzer überschrieben werden. Zwar führt die Vertriebsplattform noch immer Gespräche über eine weitere Lizenzierung mit dem auf 3D Realms folgenden neuen Eigentümer in Europa, über ein Ergebnis und damit einer möglichen Rückkehr des Dukes ist aktuell aber noch nicht entschieden worden.

Zum zwischenzeitlichen Abschied des Duke-Franchises sind alle für den PC erschienenen Teile auf Gog.com einzeln mit einem Preisnachlass von 75 Prozent erhältlich. Im besten Fall sind für die Klassiker Duke Nukem 3D in der Atomic Edition und neben den Urgesteinen Duke Nukem 1 + 2 im Paket mit Balls of Steel und Manhatten Projekt anstatt der üblichen 5,49 Euro in den letzten Tagen nur noch je 0,59 Euro zu zahlen. In Summe können Käufer so die komplette Duke-Nukem-Serie – abgesehen vom jüngsten Ableger Duke Nukem Forever – für 2,36 Euro erwerben, die ansonsten für 19,60 Euro im Paket erhältlich war.

Bei Steam ist der Duke derzeit ebenfalls in der laufenden Weihnachtsaktion noch mit einem Preisnachlass von 85 Prozent im Angebot. So kostet Duke Nukem 3D in der Megaton Edition anstatt 9,99 Euro nur noch 1,49 Euro. Ob der Duke als Ikone des Genres in Kürze ebenfalls auf Steam verschwinden wird, ist derzeit nicht bekannt.