3/3 Neue E-Klasse : Zwei Displays mit Full HD und Touch am Lenkrad ausprobiert

, 228 Kommentare

Drahtloses Laden, NFC und DVB-T2

Mit der neuen E-Klasse bietet Mercedes-Benz so viel Konnektivität im Pkw wie nie zuvor im Unternehmen an. Für die Mittelkonsole kann ein Aufbewahrungsfach mit Qi-Charging bestellt werden, um Smartphones kabellos zu laden. Außerdem ist an gleicher Stelle NFC verbaut, um für Smartphones unkompliziert das Pairing per Bluetooth zu initiieren.

Mit DVB-T2 gibt es zudem einen neuen TV-Tuner für hochauflösendes Fernsehen, das im Stand genutzt werden kann. Bisher setzte Mercedes-Benz auf niedrig auflösendes DVB-T. Mit einer Embedded SIM-Karte für LTE gibt es erstmals eine schnelle Datenanbindung bei Mercedes-Benz, die über Vodafone abgewickelt wird und unbegrenztes Datenvolumen für Dienste von Mercedes-Benz bietet. Fahrzeugseitig spricht auch nichts gegen die Nutzung von Android Auto und Apple CarPlay, beide Systeme sind als Menüpunkte im Command Online hinterlegt.

CarPlay und Android Auto im System hinterlegt
CarPlay und Android Auto im System hinterlegt (Bild: Harry Ruckaberle für Mercedes-Benz)

Premiere am 11. Januar 2016

Vollständig enthüllen will Mercedes-Benz die neue E-Klasse am 11. Januar 2016 auf der North American International Auto Show, auch Detroit Auto Show oder Detroit Motor Show genannt. Aufnahmen der Karosserie waren im Rahmen der Interieur-Vorstellung noch nicht erlaubt. Die Markteinführung ist schließlich für das Frühjahr geplant. Preise für das Auto selbst oder die Sonderausstattung liegen noch nicht vor.

Dieser Artikel war interessant, hilfreich oder beides? Die Redaktion freut sich über jede Unterstützung in Form deaktivierter Werbeblocker oder eines Abonnements von ComputerBase Pro. Mehr zum Thema Anzeigen auf ComputerBase.