Huawei : P9 soll in vier Varianten auf den Markt kommen

, 27 Kommentare
Huawei: P9 soll in vier Varianten auf den Markt kommen

Huawei soll das anstehende P9 in vier Varianten auf den Markt bringen, darunter wie beim Vorgänger P8 erneut eine Lite-Variante. Zudem sollen ein „Max“-Modell mit großem Display und eine Variante mit Dual-Kameras folgen. Zum MWC soll Huawei zudem ein Gerät im Stile des Surface Book zeigen.

Dies berichtet der für seine Leaks bekannte Evan Blass bei VentureBeat. Dabei bezieht sich Blass auf eine anonyme Quelle, die mit Huaweis Plänen vertraut sei. Genaue Spezifikationen wurden jedoch nicht genannt, einige Details dafür schon.

Zwei Kameras auf der Rückseite

Neben den drei erwähnten Varianten P9, Lite und Max, soll die Version mit zwei Kameras auf der Rückseite ein aufgebohrtes P9 sein und als Premium-Modell auf den Markt kommen. Dabei setze dieses Modell auf einen etwas größeren Bildschirm und mehr Arbeits- und Nutzerspeicher als das normale P9. Die zwei Kameras sollen eine Auflösung von jeweils 12 Megapixel haben. Bereits das 6 Plus der Tochtermarke Honor ist mit einem System aus zwei Kameras ausgestattet.

Durch den Einsatz von zwei Linsen soll es unter anderem möglich sein, nachträglich eine Veränderung der Blende zu simulieren oder den Fokus im Nachhinein zu verändern. Letztgenanntes bot unter anderem auch das HTC One M8, das dafür ebenfalls auf zwei Kameras setzte. Zudem arbeite Huawei an noch spezielleren Funktionen.

Darüber hinaus soll kein im Jahr 2016 erscheinendes Huawei-Smartphone auf ein Display mit einer Auflösung von 1.440 × 2.560 Pixeln setzen. Damit bliebe das Nexus 6P von letztem Jahr das bisher einzig erschiene, von Huawei gebaute Smartphone mit dieser Auflösung. Der Grund im Verzicht liege an dem zu hohen Stromverbrauch.

Kein P9, dafür ein Surface-Book-Konkurrent zum MWC

Die Vorstellung der P9-Modelle soll nicht schon auf dem Mobile World Congress 2016 nächsten Monat stattfinden, sondern einige Wochen nach dem MWC auf einer eigenen Veranstaltung präsentiert erfolgen. Genau so verfuhren die Chinesen bei der Präsentation des P8, das Mitte April der Öffentlichkeit gezeigt wurde. Stattdessen soll auf der Messe ein Gerät vorgestellt werden, dass an das Microsoft Surface Book erinnert. Dies überschneidet sich mit vorherigen Meldungen, dass Huawei den Eintritt in den PC-Markt plane und die entsprechende Linie nächsten Monat in Barcelona zeigen will. Das Produkt soll auf Windows setzen, weitere Gerüchte zu einer Dual-Boot-Option mit Android könne Blass mangels Informationen nicht beurteilen.