Intel-Prozessoren : Die Haswell-Produktfamilie geht in den Ruhestand

, 57 Kommentare
Intel-Prozessoren: Die Haswell-Produktfamilie geht in den Ruhestand

Intel hat heute die Einstellung diverser Prozessoren vom Celeron G1820 bis zum Core i7-4790K auf Basis der Haswell-Architektur angekündigt. Diese soll zu Beginn des kommenden Jahres abgeschlossen sein, letzte Lieferungen bis Mitte 2017 erfolgen. Der Fokus rückt damit im Desktop vollständig auf die Skylake-Architektur.

Die Liste umfasst im Einsteigerbereich die Celeron-Varianten G1820, G1830, G1840 sowie deren Ableger mit geringerer TDP G1820T und G1840T, hinzu kommen die Pentium G3240, G3250, G3250T, G3440T, G3450, G3450T und G3460. Alle CPUs wurden im C0-Stepping in der 22-nm-Fertigung auf den Markt gebracht und boten mit zwei Kernen Taktraten zwischen 2,4 und 3,5 GHz.

Auch Devils Canyon wird eingestellt

In der Core-Familie erwischt es ebenso quasi alle Modelle, nur einige wenige werden als Embedded-Design noch für einige Zeit weiterleben dürfen. Allein beim Core i7 mit vier Kernen und acht Threads betrifft es zehn Prozessoren, da neben der regulären Haswell-Familie auch der Haswell Refresh sowie Devils Canyon betroffen sind. Auslaufen werden deshalb die Modelle Core i7-4765T, i7-4770, i7-4770S, i7-4770T, i7-4771, i7-4785T, i7-4790, i7-4790K, i7-4790S und i7-4790T. Der Core i7-4770K wurde wie der Core i5-4670K bereits vor über einem Jahr eingestellt, da an der Spitze des Portfolios für zwei + zwei Flaggschiff kein Platz war.

Hinzu gesellt sich auch die Mittelklasse und der Einstieg in die Core-Familie: Core i5 und Core i3. Traditionell ist die Core-i5-Familie die größte, mit den Varianten i5-4430, i5-4430S, i5-4440, i5-4440S, i5-4460, i5-4460S, i5-4460T, i5-4570, i5-4570S, i5-4590, i5-4590S, i5-4670, i5-4670S, i5-4670T, i5-4690, i5-4690K, i5-4690S und i5-4690T werden 18 Modelle eingestellt. Beim Core i3 trifft es die CPUs i3-4150, i3-4150T, i3-4160, i3-4160T, i3-4350, i3-4360T und i3-4370.

Wenige Modelle bleiben im Embedded-Markt erhalten

Im Embedded-Bereich werden der Core i7-4770S und i7-4790S/T aus der Oberklasse, der Core i5-4570S und i5-4590S/T aus der Mittelklasse, der Core i3-4150 und i3-4350T aus dem Core-Einstiegs-Segment sowie der Celeron G1820 weiter angeboten. Dort gibt es für diese Modelle dann speziellen, erweiterten Support für die nächsten Jahre.

Fokus auf Skylake und Kaby Lake

Mit den Terminen im Januar 2017 für die letztmögliche Bestellung aller Modelle hat Intel zudem ein weiteres Indiz gegeben, dass spätestens dann die Kaby-Lake-Familie im Desktop an den Start gegangen ist. Denn bisher hatte Intel immer zwei Generationen im klassischen Desktop-Markt präsent, der Übergang komplett auf die neue 14-nm-Architektur wäre dann spätestens im ersten Halbjahr 2017 abgeschlossen und die 22-nm-Fertigung offiziell „ein altes Eisen“.