7/8 AMD Radeon RX 460 im Test : Mit Gigabyte (2 GB) und Sapphire (4 GB) gegen GTX 950

, 332 Kommentare

Übertaktbarkeit

Die Polaris-11-GPU auf der Gigabyte Radeon RX 460 WindForce OC lässt sich um 87 MHz auf 1.299 MHz übertakten. Der GDDR5-Speicher lässt 100 weitere Megahertz und damit 3.600 MHz zu. Mehr lässt der Treiber nicht zu, was laut AMD ein Bug sein soll. Dieser gilt seit dem Crimson 16.7.3 übrigens für sämtliche Polaris-Grafikkarten.

Auf der Sapphire Radeon RX 460 Nitro ist etwas mehr möglich. Bis hin zu 1.324 MHz läuft die Grafikkarte stabil, was einem Plus von 74 MHz entspricht. Bei dem Speicher ereilt die Grafikkarte dann dasselbe Schicksal wie die Gigabyte-Karte. Mehr als 3.600 MHz lässt sich aktuell nicht einstellen.

Übertakten der Grafikkarte
  • Anno 2205:
    • Sapphire RX 460 Nitro – Übertaktet (1.324/3.600)
      16,7
    • Gigabyte RX 460 WF – Übertaktet (1.299/3.600)
      16,5
    • Sapphire RX 460 Nitro – Standard (1.250/3.500)
      16,4
    • Gigabyte RX 460 WF – Standard (1.212/3.500)
      15,2
  • Rise of the Tomb Raider:
    • Sapphire RX 460 Nitro – Übertaktet (1.324/3.600)
      22,7
    • Sapphire RX 460 Nitro – Standard (1.250/3.500)
      22,4
    • Gigabyte RX 460 WF – Übertaktet (1.299/3.600)
      22,3
    • Gigabyte RX 460 WF – Standard (1.212/3.500)
      21,0
  • Star Wars: Battlefront:
    • Sapphire RX 460 Nitro – Übertaktet (1.324/3.600)
      43,5
    • Gigabyte RX 460 WF – Übertaktet (1.299/3.600)
      43,2
    • Sapphire RX 460 Nitro – Standard (1.250/3.500)
      42,0
    • Gigabyte RX 460 WF – Standard (1.212/3.500)
      40,4

Je nach Spiel steigt die Performance der Gigabyte-Grafikkarte um sechs bis neun Prozent an. Die Leistungsaufnahme erhöht sich zugleich um 24 Watt, zudem wird die Grafikkarte zwei Dezibel lauter und die GPU-Temperatur steigt um zwei Grad Celsius an.Die Sapphire-Karte legt dagegen um ein bis vier Prozent zu. Die Leistungsaufnahme steigt um 14 Watt an.

Preis-Leistungs-Verhältnis

1 Einträge
Preisliste (Stand 5.8.2016)
Angaben in Euro
    • Nvidia GeForce GTX 970 (4GB)
      239
    • Asus Radeon RX 470 Strix (4GB)
      219
      Hinweis: gelistet, nicht lieferbar
    • AMD Radeon R9 380X (4GB)
      191
    • Nvidia GeForce GTX 960 (4GB)
      188
    • AMD Radeon R9 380 (4GB)
      179
    • Nvidia GeForce GTX 950 (2GB)
      164
    • Sapphire RX 460 Nitro (4GB)
      159
      Hinweis: UVP
    • Asus GeForce GTX 950 Strix (2GB)
      150
    • AMD Radeon R7 370 (4GB)
      147
    • AMD Radeon RX 460 (2GB)
      129
      Hinweis: UVP

Gigabyte schickt die Radeon RX 460 WindForce OC mit 2.048 MB für eine unverbindliche Preisempfehlung von 129 Euro ins Rennen. Sapphire möchte für die Radeon RX 460 Nitro mit den doppelten 4.096 MB dagegen 159 Euro haben.

Laut AMD soll es erste Modelle der Radeon RX 460 mit zwei Gigabyte Speicher zu Preisen ab 119 Euro geben. Erste Vier-Gigabyte-Karten würden dem Hersteller zufolge ab 139 Euro geführt. In beiden Fällen wäre dies etwas günstiger als die heute getesteten Modelle.

Auf der nächsten Seite: Fazit