3/6 Lenovo Moto Z im Test : Viel Leistung in 5,2 mm

, 69 Kommentare

Großer AMOLED-Bildschirm in QHD

Der 5,5 Zoll große Bildschirm des Moto Z bietet 1.440 × 2.560 (QHD) Pixel Auflösung. Die daraus entstehende Pixeldichte von 534 ppi ist auch aus naher Betrachtung sehr scharf, Anzeichen von Schlieren oder Treppenstufenbildung gibt es nicht. Auch die Blickwinkel sind stabil.

Die maximale Helligkeit des Bildschirms beträgt bei direktem Lichteinfall im Automatikmodus 478 cd/m² bei einem sehr guten Weißpunkt von circa 6.600 Kelvin. Dadurch leuchtet das Display für ein AMOLED-Panel hell und lässt sich durch den hervorragenden Kontrast auch im Sonnenlicht benutzen.

Wie für OLED üblich fällt das Schwarz genau und treffsicher aus, wodurch der Bildschirm gerade beim Kontrast überzeugt. Die Farbdarstellung des Bildschirms ist kräftig und klar, aber nicht übersättigt oder unnatürlich. Optional gibt es in den Einstellungen den Farbmodus „Standard“ mit zurückhaltenderer Farbdarstellung, aber auch wärmerem Bild mit rund 6.200 Kelvin.

Auf der nächsten Seite: Viel Leistung und Wärme im schlanken Gehäuse