Apple Watch Series 2 : Mit Dual-Core, GPS und wasserdichtem Gehäuse

, 87 Kommentare
Apple Watch Series 2: Mit Dual-Core, GPS und wasserdichtem Gehäuse

Die neue Apple Watch trägt den Zusatz Series 2. Der Nachfolger von Apples erster Smartwatch bietet nun GPS, mehr Rechenleistung, ein helleres Display und eine Version mit Keramik-Gehäuse. Zudem kann die Watch nun auch mit ins Wasser genommen werden: 50 m Wassersäule hält sie aus.

Gleiches Gehäuse aber wasserdicht

Optisch hat sich die Apple Watch kaum verändert. Anders als die vorherige Version ist sie nun nicht nur wasserabweisend, sondern auch gegen längeres Untertauchen geschützt. Die schlaue Uhr übersteht bis zu 50 Meter Wassertiefe. Wasser, das durch die Lautsprecheröffnungen eindringt, wird durch den Lautsprecher wieder aus dem Gehäuse gestoßen.

Befeuert wird die Apple Watch 2 von einem neuen System Integrated Package. Darin enthalten sind ein Prozessor mit zwei Kernen und eine nach Apples Angaben doppelt so schnelle GPU. Das neue Display soll mit bis zu 1.000 cd/m² der hellste Bildschirm sein, den Apple je verbaut hat. Über integriertes GPS können zum Beispiel gelaufene Strecken jetzt auch ohne ein iPhone aufgezeichnet werden.

Metal, Edelstahl und nun auch Keramik

Wie die erste Generation der Apple Watch gibt es auch bei der Series 2 verschiedene Modelle mit Gehäusen aus Aluminium und Edelstahl. Neu hinzugekommen ist eine Version aus Keramik, die viermal härter sein soll als das Stahlgehäuse. Eine Watch Edition aus Gold, wie es sie bei der ersten Uhr gab, ist aktuell nicht angekündigt. Auch die Series 2 wird es als Hérmes-Edition in Zusammenarbeit mit dem französischen Modeunternehmen geben. Eine weitere Version in Zusammenarbeit mit dem Sportartikelhersteller Nike setzt den Fokus noch weiter auf Sport. Die Armbänder der ersten Version funktionieren auch mit der neuen Version.

Ab 369 US-Dollar, Generation 1 wird günstiger

Die Apple Watch Series 2 kann ab dem 9. September vorbestellt werden und erscheint am 16. September zu Preisen ab 419 Euro in 38 Millimetern und 449 in 42 Millimetern und Aluminiumgehäuse. Die Edelstahl-Variante liegt bei 649/699 und die Keramik-Version einheitlich bei 1.449 Euro. Die erste Generation wird als Series 1 im Portfolio behalten, und zudem mit dem neuen Zweikern-Prozessor ausgestattet. Die Series 1 startet nun bei 319 Euro. Die Nike-Version erscheint Ende Oktober zu Preisen ab 419 Euro. watchOS 3 ist für den 13. September angekündigt.

Apple Watch Series 2

Beim Umsatz die Nummer 2 nach Rolex

Als Informationsschnipsel hatte Apple außerdem die Information im Gepäck, gemessen am Umsatz mittlerweile nach Rolex der zweitgrößte Uhrenhersteller der Welt zu sein.