3/5 GeForce GTX 1070 : Welche Partnerkarte ist die beste?

, 360 Kommentare

Testergebnisse

Wie ComputerBase Grafikkarten seit Mai 2016 testet, welche Taktraten anliegen und welche Treiber installiert sind, lässt sich in dem neuen Benchmark-und-Methodik-Artikel nachlesen. Für diesen Test kommt eine verkürzte Version des Testparcours zum Einsatz. Als Treiber dient der GeForce 368.39.

Wer knackt die 2,0-GHz-Marke?

Sämtliche Partnerkarten der GeForce GTX 1070 laufen in Spielen sofort ins Power Target und takten sich dann teils mehr, teils weniger herunter. Einzig die MSI GeForce GTX 1070 Gaming X 8G taktet immer mit den in Spielen maximal möglichen, vergleichsweise niedrigen 1.924 MHz – hier limitiert erst der eingestellte Maximaltakt und dann das Power-Target, bei allen anderen Herstellern ist es anders herum. Wer bei den anderen Partnerkarten manuell das Power Target erhöht, erhält auch dann durchweg den maximalen Takt.

Insgesamt die höchste Frequenz weist die Palit GeForce GTX 1070 GameRock Premium Edition, die mit 2.012 MHz bis 2.025 MHz agiert und damit als einziger Kandidat durchweg die 2.000-MHz-Marke überschreitet. Davon abgesehen agiert auch die Gainward GeForce GTX 1070 Phoenix GLH mit teilweise mehr als 2.000 MHz. Alle anderen GeForce-GTX-1070-Kandidaten bleiben nach längerer Last unter dieser Marke.

Erzielte Taktraten nach 30 Minuten Volllast in Rise of the Tomb Raider
Modell Basistakt Maximal
möglicher
Takt
Takt nach
30 Minuten
Asus GeForce GTX 1070 Strix OC 1.632 MHz 2.038 MHz 1.949-1.987 MHz [PT]
EVGA GeForce GTX 1070 SC 1.595 MHz 2.000 MHz 1.860-1.886 MHz [PT]
Gainward GeForce GTX 1070 Phoenix GLH 1.671 MHz 2.063 MHz 1.987-2.012 MHz [PT]
Gigabyte GeForce GTX 1070 G1 Gaming 1.594 MHz 2.011 MHz 1.886-1.924 MHz [PT]
Inno3D GeForce GTX 1070 iChill X3 1.620 MHz 2.025 MHz 1.962-1.974 MHz [PT]
MSI GeForce GTX 1070 Gaming X 8G 1.582 MHz 1.987 MHz 1.924 MHz
Palit GeForce GTX 1070 GameRock Premium Edition 1.671 MHz 2.076 MHz 2.012-2.025 MHz [PT]
Zotac GeForce GTX 1070 AMP! Extreme 1.633 MHz 2.012 MHz 1.974 MHz [PT]
GeForce GTX 1070 Founders Edition 1.506 MHz 1.886 MHz 1.658-1.696 MHz [TT]
Alle Angaben in MHz
PT = Limitiert durch Power-Target
TT = Limitiert durch Temperature-Target

EVGA geht bei der GeForce GTX 1070 SC einen anderen Weg als die meisten anderen Hersteller und verzichtet auf die höchsten Taktraten und damit die beste Performance. Die Grafikkarte lässt es mit 1.860 bis 1.888 MHz gemütlicher angehen, was die geringste Frequenz im Testfeld ist. Dennoch sind das immer noch etwa 200 MHz mehr als die GeForce GTX 1070 Founders Edition.

So viel mehr Performance bringt der Takt

Einige Partnerkarten kommen mit einem deutlich höheren GPU-Takt als die Founders Edition daher und die Performance in 3.840 × 2.160 steigt so spürbar. Dabei ist es auffällig, dass die schnellsten vier Modelle durchweg auch den Speicher übertakten. Wie die GeForce GTX 1080 limitiert auch bei der GeForce GTX 1070 die Speicherbandbreite, sodass ein nur erhöhter GPU-Takt alleine nicht ausreicht.

Bearbeiten
Performancerating – 3.840 × 2.160
Angaben in Prozent
    • Palit GTX 1070 GameRock PE
      100,0
    • Gainward GTX 1070 Phoenix GLH
      99,2
    • Zotac GTX 1070 AMP! Extreme
      98,2
    • Inno3D GTX 1070 iChill X3
      97,7
    • MSI GTX 1070 Gaming X 8G
      95,8
    • Asus GTX 1070 Strix OC
      95,8
    • Gigabyte GTX 1070 G1 Gaming
      94,6
    • EVGA GTX 1070 SC
      92,3
    • Nvidia GTX 1070 Founders Edition
      87,7

Die Palit GeForce GTX 1070 GameRock Premium Edition ist die schnellste Partnerkarte im Testfeld, die die Geschwindigkeit im Vergleich zur Founders Edition im Durchschnitt um 14 Prozent anhebt. Auf dem zweiten Platz folgt die fast baugleiche Gainward GeForce GTX 1070 Phoenix GLH, die 13 Prozent schneller agiert. Den dritten Platz belegt die Zotac GeForce GTX 1070 AMP! Extreme, die noch zwölf Prozent zügiger unterwegs ist.

Die langsamste im Testfeld vertretene Umsetzung ist die EVGA GeForce GTX 1070 SC, die noch fünf Prozent schneller als die von Nvidia gebaute Founders Edition agiert. Acht Prozent schneller ist dann die Gigabyte GeForce GTX 1070 G1 Gaming. Der Unterschied zwischen der langsamsten und der schnellsten Partnerkarte beträgt acht Prozent.

Auf der nächsten Seite: Wer hat den besten Kühler?