2/5 GeForce GTX 1070 : Welche Partnerkarte ist die beste?

, 360 Kommentare

GeForce GTX 1070: Die Spezifikationen der Partnerkarten

Alle Designs der GeForce GTX 1070 orientieren sich am größeren Bruder, der GeForce GTX 1080, sodass es bei der kleineren und günstigeren Version wenig Neues gibt. Gemeinsam haben alle Partnerkarten, dass sie länger als die Founders Edition sind. Diese fällt mit 27 Zentimeter noch recht „kurz“ aus. Die kürzeste Partnerkarte ist dann 28 Zentimeter lang, die längste in Form der Zotac GeForce GTX 1080 AMP! Extreme gar satte 31 Zentimeter. Da heißt es aufpassen, ob der 3D-Beschleuniger ohne Weiteres ins Gehäuse passt.

Modell PCB Länge Breite 6-Pin 8-Pin
Asus GeForce GTX 1070 Strix OC Asus 30,0 cm 13,0 cm
EVGA GeForce GTX 1070 SC EVGA 27,0 cm 11,5 cm
Gainward GeForce GTX 1070 Phoenix GLH Gainward & Palit 28,5 cm 13,5 cm
Gigabyte GeForce GTX 1070 G1 Gaming Gigabyte 28,0 cm 11,5 cm
Inno3D GeForce GTX 1070 iChill X3 Inno3D 30,0 cm 12,5 cm
MSI GeForce GTX 1070 Gaming X 8G MSI 28,0 cm 14,0 cm
Palit GeForce GTX 1070 GameRock Premium Edition Gainward & Palit 28,5 cm 13,5 cm
Zotac GeForce GTX 1070 AMP! Extreme Zotac 31,0 cm 13,5 cm
GeForce GTX 1070 Founders Edition Nvidia 27,0 cm 11,0 cm

Bei den Stromanschlüssen sind die meisten Partnerkarten mit einem Acht-Pin-Stromstecker ausgestattet und damit weniger kräftig bestückt als die Pendants der GeForce GTX 1080. Einzig die MSI GeForce GTX 1070 Gaming X 8G kommt wie die größeren Karten mit einem Acht-Pin- und einem Sechs-Pin-Stecker daher.

Viele Kühler ähneln denen der GTX 1080, sind aber nicht identisch

Auch bei den Kühlsystemen orientieren sich die Modelle der GeForce GTX 1070 an denen der GeForce GTX 1080. Manche sind identisch, bei anderen werden zum Beispiel nicht alle möglichen Heatpipes verbaut. So sind zum Beispiel bei der MSI GeForce GTX 1070 Gaming X 8G nur noch drei anstatt sechs Heatpipes wie bei der GeForce GTX 1080 Gaming X verbaut.

Bei den Lüftern sind sich alle Boardpartner einig und setzen anders als die Founders Edition von Nvidia auf Axial drehende Exemplare. Die einzige Frage lautet, ob es zwei oder drei Lüfter gibt. Gigabyte setzt bei der GeForce GTX 1070 G1 Gaming mit drei 80-mm-Exemplaren auf die kleinsten Lüfter, während die Gainward GeForce GTX 1070 Phoenix GLH und die fast baugleiche Palit GeForce GTX 1070 GameRock Premium Edition mit zwei 95-mm-Lüftern die größten Exemplare verbauen.

Modell Slots Kühler Lüfter Lüfter anhalten (2D)
Asus GeForce GTX 1070 Strix OC 2,0* 5 Heatpipes
Alu-Radiator
3 × 90 mm (axial) ja
EVGA GeForce GTX 1070 SC 2,0 6 Heatpipes
Alu-Radiator
2 × 90 mm (axial) ja
Gainward GeForce GTX 1070 Phoenix GLH 3,0 3 Heatpipes
Kupferkern
Alu-Radiator
2 × 95 mm (axial) ja
Gigabyte GeForce GTX 1070 G1 Gaming 2,0 3 Kupfer-Heatpipes
Alu-Radiator
3 × 80 mm (axial) ja
Inno3D GeForce GTX 1070 iChill X3 2,5 5 Heatpipes
Kupferkern
Alu-Radiator
3 × 90 mm (axial) ja
MSI GeForce GTX 1070 Gaming X 8G 2,0 3 Heatpipes
Kupferkern
Alu-Radiator
2 × 95 mm (axial) ja
Palit GeForce GTX 1070 GameRock Premium Edition 3,0 5 Heatpipes
Kupferkern
Alu-Radiator
2 × 95 mm (axial) ja
Zotac GeForce GTX 1070 AMP! Extreme 3,0 6 Heatpipes
Kupferkern
Alu-Radiator
3 × 90 mm (axial) ja
GeForce GTX 1070 Founders Edition 2,0 Alu-Radiator
Vapor-Chamber
1 × 65 mm (radial) nein
* In der Mitte etwas höher (2,1 Slot)

Die Partnerkarten der GeForce GTX 1070 erreichen nicht ganz die Frequenzen der GeForce-GTX-1080-Versionen, takten aber dennoch durchweg sehr hoch. Den höchsten Basistakt bieten die Gainward GeForce GTX 1070 Phoenix GLH und die Palit GeForce GTX 1070 GameRock Premium Edition, die beide mit 1.671 MHz angesteuert werden können. Die MSI GeForce GTX 1070 Gaming X 6G geht mit 1.582 MHz dagegen am genügsamsten vor. Den theoretisch höchsten Takt unter Last weist die Palit GeForce GTX 1070 GameRock Premium Edition auf, die auf 2.076 MHz kommt.

Die meisten Hersteller übertakten den acht Gigabyte großen GDDR5-Speicher nicht. Einige Karten tun dies aber schon, wobei sich das Gainward- und das Palit-Modell mit 4.250 MHz den höchsten Takt teilen. Die Inno3D GeForce GTX 1070 iChill X3 und die Zotac GeForce GTX 1070 AMP! Extreme steuern den Speicher noch mit 4.100 MHz an.

Modell GPU-Basistakt Maximaltakt Speichertakt
Asus GeForce GTX 1070 Strix OC 1.632 MHz 2.038 MHz 4.004 MHz
EVGA GeForce GTX 1070 SC 1.595 MHz 2.000 MHz 4.004 MHz
Gainward GeForce GTX 1070 Phoenix GLH 1.671 MHz 2.063 MHz 4.250 MHz
Gigabyte GeForce GTX 1070 G1 Gaming 1.594 MHz 2.011 MHz 4.004 MHz
Inno3D GeForce GTX 1070 iChill X3 1.620 MHz 2.025 MHz 4.100 MHz
MSI GeForce GTX 1070 Gaming X 8G 1.582 MHz 1.987 MHz 4.004 MHz
Palit GeForce GTX 1070 GameRock Premium Edition 1.671 MHz 2.076 MHz 4.250 MHz
Zotac GeForce GTX 1070 AMP! Extreme 1.633 MHz 2.012 MHz 4.100 MHz
GeForce GTX 1070 Founders Edition 1.506 MHz 1.886 MHz 4.004 MHz

Die Asus GeForce GTX 1070 Strix, die Gigabyte GeForce GTX 1070 Gaming 1G und die MSI GeForce GTX 1070 Gaming X 8G bieten zudem einen etwas höher getakteten OC-Modus, der in den herstellereigenen Tools aktiviert werden kann. Dann arbeiten die Modelle jeweils 25 MHz höher. Auf der GeForce GTX 1070 Gaming X 8G wird dann zudem der Speicher um 50 MHz übertaktet.

Modell DVI HDMI (2.0b) DisplayPort (1.4)
Asus GeForce GTX 1070 Strix OC 1 × 2 × 2 ×
EVGA GeForce GTX 1070 SC 1 × 1 × 3 ×
Gainward GeForce GTX 1070 Phoenix GLH 1 × 1 × 3 ×
Gigabyte GeForce GTX 1070 G1 Gaming 1 × 1 × 3 ×
Inno3D GeForce GTX 1070 iChill X3 1 × 1 × 3 ×
MSI GeForce GTX 1070 Gaming X 8G 1 × 1 × 3 ×
Palit GeForce GTX 1070 GameRock Premium Edition 1 × 1 × 3 ×
Zotac GeForce GTX 1070 AMP! Extreme 1 × 1 × 3 ×
GeForce GTX 1070 Founders Edition 1 × 1 × 3 ×

Bei den Monitoranschlüssen herrscht fast durchweg Einigkeit. Einen Dual-Link-DVI-, einen HDMI-2.0b- sowie drei DisplayPort-1.4-Ausgänge gibt es auf fast allen Grafikkarten. Einzig Asus geht bei der GeForce GTX 1070 Strix einen eigenen Weg und verbaut zwei HDMI-Ausgänge. Entsprechend fällt ein DisplayPort-Ausgang weg. Damit möchte Asus den 3D-Beschleuniger für VR-Headsets optimieren, die allesamt mit einem HDMI-Stecker daherkommen.

Auf der nächsten Seite: Testergebnisse