High Dynamic Range : YouTube streamt jetzt auch HDR-Videos

, 93 Kommentare
High Dynamic Range: YouTube streamt jetzt auch HDR-Videos
Bild: Jacob + Katie Schwarz (YouTube)

YouTube hat die Unterstützung für High-Dynamic-Range-Videos (HDR) auf der Videoplattform eingeführt. HDR-Bilder bieten einen größeren Dynamikumfang als herkömmliches Bildmaterial (SDR). Konkret bedeutet dies einen höheren Kontrast- und Farbumfang, sofern das Bildausgabegerät ebenfalls HDR unterstützt.

YouTube hat eine Playlist mit ersten HDR-Videos veröffentlicht, die in Kooperation mit YouTubern entstanden. Ab sofort können Nutzer ihre HDR-Inhalte hochladen, eine Anleitung liefert Details zum Vorgehen.

Today we are adding support for High Dynamic Range (HDR) videos on YouTube. HDR videos have higher contrast, revealing precise, detailed shadows and stunning highlights with more clarity than ever. Support for wide color gamut means colors are more vibrant. Simply put, HDR unlocks the most spectacular image quality we've ever streamed.

Nur mit noch seltenen HDR-kompatiblen Ausgabegeräten wird der größere Dynamikumfang sichtbar. Derzeit sind dies vor allem Fernseher. YouTube rührt dabei die Werbetrommel für den neuen Chromecast Ultra, der ebenfalls HDR unterstützt. Bei den Fernsehern werden Samsungs SUHD- und UHD-Modelle von 2016 angeführt, die YouTube in HDR „bald“ unterstützen sollen. Sofern das Ausgabegerät HDR noch nicht unterstützt, werden die Videos weiterhin in SDR abgespielt. Amazon bietet im eigenen Videodienst schon länger HDR an und führt eine Liste mit kompatiblen Fernsehern von LG, Samsung und Sony.

Anfang des Jahres hatte YouTube auf der CES 2016 die jetzt eingeführte HDR-Unterstützung angekündigt.