Intel : ARM-Verstärkung für IoT und neue Automated Driving Group

, 1 Kommentar
Intel: ARM-Verstärkung für IoT und neue Automated Driving Group

Intel baut erneut die Konzernstruktur um und stellt die Führungsetage dementsprechend um. Der langjährige ARM-Stratege Thomas Lantzsch übernimmt ab Januar den Chefposten der Abteilung Internet of Things (IoT), während der bisherige Leiter in diesem Bereich die neu gegründete Abteilung der Automated Driving Group führen soll.

Das Automotive-Geschäft will Intel nicht verschlafen

Douglas Davis ist fortan Senior Vice President und General Manager der Automated Driving Group (ADG), nachdem er bei Intel bereits viele Posten inne hatte und seinen bereits im April dieses Jahres verkündeten Ruhestand aufschiebt. Vor dem kurzen Ausflug in das noch junge IoT-Geschäft war Davis General Manager in der Infrastructure Processor Division, später der Embedded and Communications Group, ab 2010 für die Netbook and Tablet Group verantwortlich. In den letzten zehn Jahren gehörte überdies aber auch noch die Rolle des General Manager der Intel-Fabrik in Arizona kurzzeitig zu seinen Aufgaben.

Kathy Winter, die im Oktober dieses Jahres auf einer Konferenz in Detroit bereits als General Manager der Automated Driving Solutions Division auftrat, wird die rechte Hand von Davis. Sie leitete zuvor bei Delphi die Automotive’s Electronics and Safety Division und soll sich nun primär um Lösungen für Autonomes Fahren kümmern.

Alter ARM-Stratege wird IoT-Chef

Thomas Lantzsch ist die nächste hochkarätige Verstärkung aus dem ARM-Lager, nachdem Venkata Renduchintala im vergangen Jahr von Qualcomm zu Intel wechselte und nun als Chef der Sparten Client, Systems und IoT faktisch die Nummer Zwei im Konzern hinter CEO Krzanich ist. Lantzsch wird nun General Manager der IoT-Abteilung und damit direkt unter Renduchintala positioniert und zeigt Intels Ambitionen in diesem Bereich, mit der ARM-Konkurrenz Schritt zu halten. Denn noch einmal einen so gewichtigen Zug verschlafen wie das Smartphone-Geschäft will der Hersteller keinesfalls, da passt Lantzsch perfekt ins Bild: Zuletzt war er Executive Vice President of Strategy bei ARM in England, zuvor hatte er unterschiedliche andere Posten bei ARM inne. Vor seiner Zeit bei ARM war er darüber hinaus 13 Jahre bei Motorola beschäftigt und blickt insgesamt auf 30 Jahre Erfahrung in der Branche zurück.