Windows 10 Dynamic Lock: Automatische Sperre beim Verlassen des Rechners

Jan-Frederik Timm 53 Kommentare
Windows 10 Dynamic Lock: Automatische Sperre beim Verlassen des Rechners

Eine Aktualisierung jagt die nächste: Microsoft hat Windows Insidern eine weitere Vorschau auf das Creator's Update für Windows 10 bereitgestellt. Windows 10 Build 15031 erweitert das Betriebssystem um die Möglichkeit, es immer dann automatisch sperren zu lassen, wenn der Besitzer sich vom Rechner entfernt.

Dynamic Lock nutzt Bluetooth

Die von Microsoft als „Dynamic Lock“ bezeichnete Funktion zielt in erster Linie auf das Smartphone des Anwenders ab, sollte allerdings auch mit anderen Endgeräten oder Peripherie funktionieren, denn es wird lediglich eine gekoppelte Bluetooth-Verbindung vorausgesetzt. Ist Dynamic Lock aktiviert und bricht die Verbindung ab, wird Windows 10 auf Wunsch des Anwenders nach 30 Sekunden Karenzzeit automatisch gesperrt und der Monitor in den Standby-Modus geschickt.

Die neue Funktion Dynamic Lock in Windows 10
Die neue Funktion Dynamic Lock in Windows 10 (Bild: Microsoft)

Vorerst lässt sich das System auf diesem Weg nur sperren, nicht aber entsperren, wie es bei macOS von Apple mit der Apple Watch möglich ist. Auch wenn Microsoft sich nicht dazu geäußert hat, dürfte diese Funktion später auch noch folgen.

Kleine Fenster, die immer oben liegen

Eine weitere Neuerung in Windows 10 Build 15031 ist das „Compact Overlay Window“. Diese neue Funktion für Universal Windows Apps erlaubt es Entwicklern, Informationen wie ein Video in einem kleinen Fenster dauerhaft über allen anderen Anwendungen darzustellen. Als erste Anwendungen sollen Movie & TV und Skype von Microsoft nach Updates von dieser Funktion Gebrauch machen.

Die Installation des neuen Builds verlieft in der Redaktion ohne Verzögerung. Microsoft weist allerdings weiterhin darauf hin, dass es zu längeren Wartezeiten kommen kann. Dieses Problem existiert seit Build 15019.

Als Teil des Creator's Update im April

Auch diese Neuerungen sollen noch im Frühjahr mit dem Creator's Update allen Anwendendern von Windows 10 zur Verfügung stehen. Dessen Freigabe wird für den April 2017 erwartet.