Apple: iPhone 7 Product Red in Rot, iPhone SE mit 128 GB

Mahir Kulalic 61 Kommentare
Apple: iPhone 7 Product Red in Rot, iPhone SE mit 128 GB
Bild: Apple

Apple hat heute zwei Änderungen am aktuellen Smartphone-Portfolio vorgenommen. Das iPhone 7 (Plus) gibt es von nun an in einer Sonderedition in Rot, das kleine iPhone SE erhält die doppelte Speicherausstattung zum Aufpreis von 50 Euro.

Das erste iPhone als Product Red

Das rote iPhone 7 ist ein weiterer Beitrag zur gemeinnützigen Initiative Product Red. Von als Product Red verkauften Produkten geht ein Teil der Erlöse an Globale Fonds zur Bekämpfung von AIDS, Tuberkulose und Malaria. Bereits in der Vergangenheit hatte Apple häufiger Hardware als Product Red verkauft, darunter den iPod Nano.

Das rote iPhone 7 (Plus) gibt es nicht mit 32 GByte, der kleinsten Speicherausführung der anderen Farben, sondern nur mit 128 oder 256 GByte. Die Preise sind hingegen unverändert: 869 respektive 979 Euro verlangt Apple für das iPhone 7, 1.009 respektive 1.119 Euro für das iPhone 7 Plus. Erhältlich ist das iPhone 7 Product Red ab dem 24. März.

iPhone SE mit 32 oder 128 GByte

Das iPhone SE erhält derweil den doppelten internen Speicher und orientiert sich damit an der iPhone-7-Reihe, gleichzeitig steigt allerdings der Preis der größeren Variante um 50 Euro. Die Basisvariante kommt mit 32 GByte für weiterhin 479 Euro, die nächstgrößere Variante bietet mit 128 GByte viermal so viel internen Speicher zum Preis von jetzt 589 statt 539 Euro. Bisher gab es das iPhone SE mit 16 und 64 GByte Speicher, diese Konfigurationen entsprachen noch der Speicherpolitik seit dem iPhone 6. 256 GB bleiben hingegen dem iPhone 7 (Plus) vorbehalten.

Die neuen Preise für das Apple iPhone
Modell 16 GB 32 GB 64 GB 128 GB 256 GB
iPhone 7 759 869* 979*
iPhone 7 Plus 899 1.009* 1.119*
iPhone 6s 649 759
iPhone 6s Plus 759 869
iPhone SE 479 589
Preise in Euro inklusive MwSt. * Auch als Product Red
iPhone 7 und iPhone 7 Plus Product Red in Rot
iPhone 7 und iPhone 7 Plus Product Red in Rot (Bild: Apple)

Ursprünglich war in der Meldung vom doppelten Speicher ohne Aufpreis für das iPhone SE die Rede. Das stimmt allerdings nur im Vergleich zur ersten UVP der 64-GB-Version. Apple hatte den Preis in der Zwischenzeit um 50 Euro gesenkt. Das 128-GB-Modell ist jetzt wieder 50 Euro teurer. Beim kleineren Modell bleibt der Preis mit 479 Euro hingegen tatsächlich gleich.