Bixby: Sprachassistent für das Samsung Galaxy S8 vorgestellt

Nicolas La Rocco 66 Kommentare
Bixby: Sprachassistent für das Samsung Galaxy S8 vorgestellt
Bild: Evan Blass

Samsung hat seinen eigenen Sprachassistenten Bixby heute offiziell vorgestellt, nachdem zuvor viele Gerüchte dazu kursierten. Bixby wird zuerst auf dem Galaxy S8 zum Einsatz kommen und mit einer dedizierten Taste abrufbar sein. Der Assistent soll in drei Bereichen besser als die Konkurrenz von Amazon, Apple oder Google arbeiten.

Bixby soll Alexa, den Google Assistant und Siri schlagen

Bixby auf dem Galaxy S8 ist Samsungs Antwort auf Amazon Alexa, den Google Assistant oder Apple Siri. Samsung wollte nach eigener Angabe aber nicht einfach nur einen weiteren Assistenten für Sprachbefehle anbieten, sondern mit fundamentalen Verbesserungen gegenüber der Konkurrenz aufwarten. Samsung nennt drei Bereiche, in denen Bixby besser als die verfügbaren Systeme der Konkurrenz funktionieren soll.

Vollständige Unterstützung für Sprachbefehle

Samsungs Assistent soll beinahe vollständig die derzeit noch mit Touch-Befehlen durchgeführte Bedienung übernehmen können. Während Alexa, der Google Assistant oder Siri laut Samsung immer nur einen kleinen Teil von Funktionen einer Anwendung unterstützen würden, soll Bixby beinahe alle Funktionen einer App auch per Sprachbefehl durchführen können. Das soll zu einer einfacheren Bedienung führen, da Anwender laut Samsung nicht länger dadurch verwirrt werden, welche Teilmenge von Funktionen in der aktuell vorliegenden Situation per Sprache unterstützt wird.

Das einzige offizielle „Bild“ von Samsung zeigt die Grundzüge des Galaxy S8
Das einzige offizielle „Bild“ von Samsung zeigt die Grundzüge des Galaxy S8 (Bild: Samsung)

Kontext besser verstehen

Bixby soll außerdem den Kontext der Interaktion viel besser als bisher verfügbare Assistenten verstehen können. Wenn Anwender eine für Bixby freigegebene Anwendung ausführen, soll der Sprachassistent zu jeder Zeit aufrufbar sein, den Kontext und Zustand der App korrekt erkennen und dementsprechend richtig handeln. Auch die Mischbedienung aus Sprachbefehlen und Touch-Eingaben soll jederzeit möglich sein.

Keine vorgegebenen Befehle

Vorgegebene Sprachbefehle, die einem vom Hersteller des Assistenten vorgeschriebenen Muster folgen müssen, sollen mit Bixby der Vergangenheit angehören. Bixby werde laut Samsung intelligent genug sein, um frei gewählte oder unvollständige Befehle so gut wie möglich umzusetzen und im Zweifelsfall nach weiteren Informationen fragen, sodass es nicht mehr zu Abbrüchen bei der Bedienung kommt. Die Maschine soll vom Anwender lernen, nicht der Anwender von der Maschine, so Samsung in seiner Ankündigung.

Bixby kommt mit eigener Taste auf das Galaxy S8

Das erste Endgerät mit Bixby wird das Galaxy S8 sein, das hat Samsung heute angekündigt. Das Galaxy S8 wird Samsung mit einem dedizierten Knopf nur für Bixby ausrüsten. Die Vorstellung des Galaxy S8 findet am 29. März ab 17:00 Uhr deutscher Zeit statt, die Markteinführung ist bisherigen Gerüchten zufolge am 21. April geplant. Das Galaxy S8 wird laut Samsung mit mehreren für Bixby freigegebenen Apps ausgeliefert werden, weitere sollen im Laufe der Zeit folgen. Ein für die Zukunft geplantes SDK soll Drittanbietern die Entwicklung von Bixby-tauglichen Apps erlauben.

Galaxy S8 kostet 799 Euro, Galaxy S8+ 899 Euro

Laut üblicherweise gut informierten Quellen wie Roland Quandt oder Evan Blass soll das Galaxy S8 für 799 Euro, das Galaxy S8+ für 899 Euro auf den Markt kommen. Das wären jeweils 100 Euro mehr als zur Markteinführung des Galaxy S7 und Galaxy S7 edge. Das Galaxy S8/S8+ soll unter anderem in Schwarz, Grau, Silber und Violet auf den Markt kommen. Für Europa gilt als Prozessor der neue Exynos 8895 als wichtiges Ausstattungsmerkmal gesetzt, während in den USA der Snapdragon 835 verbaut sein wird. Die Kamera soll wie beim Sony Xperia XZ Premium Zeitlupenvideos mit 960 FPS aufnehmen. Im Bereich Display wird es ausschließlich noch Curved-Versionen geben.

Fernseher und Klimaanlagen mit Bixby

Das Galaxy S8 wird das erste aber nicht letzte Gerät von Samsung sein, das mit Bixby ausgestattet ist. Der Assistent soll Einzug in alle Geräte von Samsung halten, das Unternehmen nennt Klimaanlagen und Fernseher als Beispiele für kommende Geräte, die mit Bixby gesteuert werden können. Bixby sitzt in der Cloud, das Endgerät müsse deshalb nur über eine Internetanbindung und Hardware für Spracheingaben verfügen, erklärt Samsung. Das Ziel sei ein neues Bediensystem für alle Produkte von Samsung.

Samsung Galaxy S8 Samsung Galaxy S8+ Samsung Galaxy S7 Samsung Galaxy S7 edge
Software:
(bei Erscheinen)
Android 7.0 Android 6.0
Display: 5,80 Zoll
1.440 × 2.960, 568 ppi
WQHD+ Super AMOLED, HDR, Gorilla Glass 5
6,20 Zoll
1.440 × 2.960, 531 ppi
WQHD+ Super AMOLED, HDR, Gorilla Glass 5
5,10 Zoll
1.440 × 2.560, 576 ppi
WQHD Super AMOLED, Gorilla Glass 4
5,50 Zoll
1.440 × 2.560, 534 ppi
WQHD Super AMOLED, Gorilla Glass 4
Bedienung: Touch, Fingerabdrucksensor, Iris-Scanner, Gesichtsscanner, Status-LED Touch, Fingerabdrucksensor, Status-LED
SoC: Samsung Exynos 8895
4 × Exynos M2, 2,31 GHz
4 × Cortex-A53, 1,69 GHz
10 nm, 64-Bit
Samsung Exynos 8890
4 × Exynos M1, 2,30 GHz
4 × Cortex-A53, 1,60 GHz
14 nm, 64-Bit
GPU: Mali-G71 MP20
546 MHz
Mali-T880 MP12
650 MHz
RAM: 4.096 MB
LPDDR4
Speicher: 64 GB (+microSD) 32 / 64 GB (+microSD)
Kamera: 12,0 MP, 2160p
LED, f/1,7, AF, OIS
Sekundär-Kamera: Nein
Frontkamera: 8,0 MP, 1440p
Display-Blitz, f/1,7, AF
5,0 MP, 1440p
Display-Blitz, f/1,7
Sekundär-Frontkamera: Nein
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Advanced Pro
↓1.000 ↑150 Mbit/s
Advanced
↓600 ↑150 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct, Miracast
Bluetooth: 5.0 LE 4.2 LE
Ortung: A-GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo A-GPS, GLONASS, BeiDou
Weitere Standards: USB 3.1 Typ C, NFC Micro-USB 2.0, NFC
SIM-Karte: Nano-SIM
Nano-SIM
Variante
Nano-SIM, Dual-SIM
Nano-SIM
Akku: 3.000 mAh (11,55 Wh)
fest verbaut, kabelloses Laden
3.500 mAh (13,48 Wh)
fest verbaut, kabelloses Laden
3.000 mAh (11,55 Wh)
fest verbaut, kabelloses Laden
3.600 mAh (13,86 Wh)
fest verbaut, kabelloses Laden
Größe (B×H×T): 68,1 × 148,9 × 8,00 mm 73,4 × 159,5 × 8,10 mm 69,6 × 142,4 × 7,90 mm 72,6 × 150,9 × 7,70 mm
Schutzart: IP68
Gewicht: 152 g 173 g 152 g 157 g
Preis: ab 500 € ab 600 € / ab 869 € ab 405 € / – ab 378 € / –