Apple: Zweites Update auf iOS 11.0.2 erschienen

Tobias Reuter 246 Kommentare
Apple: Zweites Update auf iOS 11.0.2 erschienen

Apple eine Woche nach der Veröffentlichung von iOS 11 das erste Update für das Betriebssystem von iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht. Die Aktualisierung auf iOS 11.0.1 kümmert sich um Fehlerbehebungen und allgemeine Optimierungen und steht allen Nutzern zur Verfügung. Entwickler können derweil schon iOS 11.1 testen.

Fehler beseitigen und Leistung verbessern

Apple gibt sich in der Update-Beschreibung recht einsilbig. iOS 11.0.1 enthält laut des Konzerns „Fehlerbehebungen und Verbesserungen für dein iPhone oder iPad.“ Auf Details verzichtet Apple und verlinkt lediglich die dazugehörige Support-Seite, die zusätzliche Informationen hinsichtlich etwaiger Sicherheitsaktualisierungen liefern soll.

Da keine geschlossenen Sicherheitslücken aufgeführt sind beziehungsweise nur die Rede davon ist, dass iOS 11.0.1 auf dem gleichen Sicherheitsstand wie iOS 11 ist, macht die neue iOS-Version den Eindruck eines reinen Wartungsupdates. Im Vordergrund steht die Beseitigung bislang beobachteter Fehler und Leistungseinbußen. Definitiv beseitigt hat Apple einen Fehler mit Exchange-Mail-Konten, der das Versenden von E-Mails verhindert hatte.

Diverse Nutzer klagen über Probleme mit iOS 11

Einige iPhone- und iPad-Anwender werden schon auf das heutige iOS-Update gewartet haben. Berichte über Probleme mit iOS 11 wurden in den letzten Tagen beispielsweise in Reddit-Foren immer zahlreicher. Die Rede ist von stark verzögert startenden Apps, allgemeiner Instabilität von Anwendungen sowie Abstürzen. Manche Anwender bekamen ihr iPhone oder iPad laut eigener Aussage nur per Neustart wieder in einen bedienbaren Zustand.

Zu den weiteren Problembereichen zählen der Akku und Bluetooth-Verbindungen. Laut einigen Beiträgen entlädt sich der iPhone-Akku deutlich schneller als unter iOS 10. Zudem soll eine bestehende Bluetooth-Verbindung vereinzelt für nur noch eingeschränkt bedienbare UI-Bedienelemente sorgen, darunter ein nicht funktionierender Skip-Button für Lieder. Auch einzelne Provider warnten bereits vor der Installation von iOS 11.

Die Akkulaufzeit von iOS 11 ist im Vergleich zu iOS 10...
  • gesunken
    70 %
  • gleich geblieben
    26 %
  • gestiegen
    4 %

Verschiedene iPhone- und iPad-Modelle zeigen Auffälligkeiten

Von den angesprochenen Fehlern sind die verschiedensten iPhones und iPads betroffen, darunter die Modelle iPhone 7, 6s und andere ältere Modelle. Wie weiterverbreitet die Probleme sind, lässt sich anhand der Forumsbeiträge nicht beziffern. Nur die kürzlich veröffentlichen 2017er-Varianten iPhone 8 und 8 Plus wurden bislang noch nicht im Zusammenhang mit besagten iOS-11-Schwierigkeiten genannt.

Welche der von den Anwendern aufgeführten Fehler iOS 11.0.1 konkret angeht, ist nicht bekannt.

Update 27.09.2017 20:41 Uhr

Einen Tag nach der Freigabe von iOS 11.0.1 für alle Anwender hat Apple Entwicklern, die am Beta-Programm teilnehmen, eine Beta-Version von iOS 11.1 bereitgestellt. Auf einem iPhone SE wiegt das Update 1,92 GB und kommt damit offensichtlich einem kompletten Image des Betriebssystems gleich. Die nur Entwicklern zugänglichen Release Notes nehmen keinen Bezug auf die von Anwendern berichteten Probleme mit der Akkulaufzeit unter iOS 11, sondern umfassen Fehlerbehebungen wie auch neue Probleme in API-Bibliotheken wie ARKit oder EventKit. In der Regel gesteht Apple Probleme mit der Leistung oder der Akkulaufzeit aber auch nicht offen ein, sondern behebt deren Ursachen unkommentiert.

Update 28.09.2017 22:33 Uhr

Nach dem Update für Entwickler stehen mittlerweile auch öffentliche Beta-Versionen von iOS 11.1, tvOS 11.1 und macOS 10.13.1 High Sierra zum Download bereit. Geräte lassen sich kostenfrei über das Apple Beta Software-Programm registrieren.

Update 04.10.2017 09:41 Uhr

Apple hat mit iOS 11.0.2 ein weiteres Bugfix-Release veröffentlicht, das laut Changelog Knistergeräusche beim Telefonieren mit dem iPhone 8 und iPhone 8 Plus beseitigen soll. Außerdem wurde ein Fehler behoben, der vereinzelt Bilder verschwinden ließ. Repariert wurde zudem ein Problem mit S/MIME verschlüsselten Mails, bei denen sich Anhänge nicht öffnen ließen. iOS 11.0.2 wird für das iPhone und iPad zum Download angeboten.