Apple Watch Series 3: Telefónica/O2 und Vodafone verzichten auf eSIM-Support

Nicolas La Rocco 58 Kommentare
Apple Watch Series 3: Telefónica/O2 und Vodafone verzichten auf eSIM-Support
Bild: Apple

Die Apple Watch Series 3 mit Mobilfunkanbindung kann in Deutschland derzeit ausschließlich im Netz der Deutschen Telekom verwendet werden. Dass sich dies in absehbarer Zukunft auch nicht ändern wird, zeigen zwei Statements von Telefónica und Vodafone. Die jeweiligen Gründe dafür könnten unterschiedlicher nicht sein.

Telefónica, das in Deutschland ein Mobilfunknetz für O2, Fonic, Base oder Blau betreibt, stört sich an Apples Implementierung der eSIM in der Apple Watch Series 3. Das Unternehmen hat dazu über sein Support-Forum ein offizielles Statement veröffentlicht, nachdem sich die Nutzeranfragen zu diesem Thema gehäuft hatten.

Apple hält sich nicht an eSIM-Standard der GSMA

In einer Stellungnahme schreibt Telefónica, dass das Unternehmen nach genauer Prüfung entschieden habe, „die eSIM-Technologie, die für die Verbindung der Apple Watch Series 3 mit dem Mobilfunknetz genutzt wird, nicht zu unterstützen.“ Begründet wird dies mit der Festhaltung von Telefónica an durch die GSMA standardisierten technischen Spezifikationen für die eSIM. Diese sehen vor, „dass ein kompatibles Gerät mit jedem Netzbetreiber mit einer GSMA-kompatiblen eSIM-Infrastruktur verbunden werden kann.“ Da Telefónica eine aktive Rolle in den Bemühungen der GSMA gespielt habe, diese technischen Spezifikationen zu definieren, sei das Unternehmen fest entschlossen, „eine Aufweichung der Standardisierung zu vermeiden.

Laut Telefónica hält sich Apple demnach mit seiner eSIM-Implementierung nicht an die von der GSMA definierten Standards. Das verdeutlicht zudem die Aussage, dass Telefónica sicherstellen will, „dass alle Geräte, die verkauft oder an sein Netz angeschlossen werden, vollständig kompatibel mit der GSMA-Spezifikation sein werden und Kunden erlaubt, ganz flexibel zu entscheiden, über welchen Netzbetreiber sie ihr Endgerät nutzen möchten.“ Demnach ist dies mit der Apple Watch Series 3 in ihrer aktuellen Konfiguration nicht möglich.

Vodafone sieht keine Nachfrage

Vodafone nennt hingegen einen ganz anderen Grund für die Nichtunterstützung der neuen Apple Watch im eigenen Mobilfunknetz. Das Unternehmen ist schlicht von der Nachfrage der Smartwatch nicht überzeugt. Im offiziellen Forum heißt es dazu: „Vodafone hat bisher keine Apple Watches verkauft und hält daran vorerst auch fest. Sollte die Nachfrage signifikant steigen, wird die Vermarktung noch einmal geprüft.

Zum jetzigen Zeitpunkt sei die Nutzung der Apple Watch Series 3 mit integrierter SIM-Karte nicht im Netz von Vodafone möglich. Ob und wann dies einmal möglich werde, sei zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Statements nicht bekannt.