TransMemory U364: Toshibas kleinster USB‑Stick braucht Fingerspitzengefühl

Michael Günsch 28 Kommentare
TransMemory U364: Toshibas kleinster USB‑Stick braucht Fingerspitzengefühl
Bild: Toshiba

Gerade so groß, dass man ihn noch mit den Fingerspitzen aus dem USB-A-Steckplatz ziehen kann, fällt Toshibas bisher kleinster USB-Stick aus. Der TransMemory U364 misst nur 16,8 × 15,2 × 6,8 mm (L×B×H) und wiegt etwa drei Gramm. In diesem Format werden bis zu 128 GByte Speicherplatz und bis zu 120 MB/s über USB 3.0 geboten.

TransMemory U364: Noch kleiner als SanDisks Ultra Fit

Der Winzling ist den Herstellerangaben zufolge sogar noch ein wenig kleiner als der SanDisk Ultra Fit mit 19,1 × 15,9 × 8,8 mm, der es allerdings auf bis zu 150 MB/s bringen soll – bei beiden USB-Sticks ist die sequenzielle Leserate gemeint, die sehr wahrscheinlich deutlich niedrigere Schreibrate wird von den Herstellern verschwiegen.

Den kleinen TransMemory U364 gibt es auch mit 64 oder 32 GByte Speicherplatz. Geworben wird mit Kompatibilität zu Windows 7/8.1/10 und OS X v10.6.6 bis 10.11 sowie macOS v10.12. Die Garantiezeit beträgt fünf Jahre.

TransMemory U363 mit gleichen Eigenschaften, aber größer

Parallel hat Toshiba den TransMemory U363 mit den gleichen Speicherkapazitäten im größeren Format von 39 × 12,2 × 4,5 mm (L×B×H) bei rund sechs Gramm vorgestellt. Dieser besitzt eine Öse für den Schlüsselanhänger und weist in puncto Geschwindigkeit, Garantie und Kompatibilität die gleichen Eigenschaften wie der U364 auf. Natürlich kommt bei beiden Produkten nicht näher spezifizierter NAND-Flash aus eigenem Hause zum Einsatz – Toshiba ist nach Samsung der zweitgrößte Hersteller von NAND-Flash-Speicher.

Der TransMemory U363 soll gegen Ende des dritten Quartals 2017 ausgeliefert werden, der TransMemory U364 werde Anfang des vierten Quartals folgen. Preise hat Toshiba bisher nicht genannt.