Streaming: OnePlus 5 & 5T dürfen Netflix (noch) nicht in HD abspielen

Jan-Frederik Timm 55 Kommentare
Streaming: OnePlus 5 & 5T dürfen Netflix (noch) nicht in HD abspielen
Bild: OnePlus

Das aktuelle Smartphone OnePlus 5T sowie dessen Vorgänger OnePlus 5 können geschützte Inhalte von Streaming-Anbietern wie Netflix oder Amazon Prime nicht in HD-Qualität wiedergeben. Den Geräten fehlt es an dem erforderlichen Zertifikat der Google-Tochter Widevine. Ein Update soll die Funktion in Zukunft nachliefern.

Widevine Level 3 statt Level 1

Käufern des OnePlus 5T war Anfang Dezember aufgefallen, dass beide Geräte nur nach Widevine Level 3 statt Level 1 zertifiziert worden sind, was in per DRM geschützten Inhalten maximal SD als Auflösung ermöglicht. Auch YouTube ist davon betroffen, wenn auch nur indirekt: Die App speichert die Auswahl HD nicht, bei jedem Video muss manuell erneut auf die höhere Auflösung gewechselt werden.

Die Diskussion im Forum des Herstellers umfasst mittlerweile 13 Seiten. Sie enthält allerdings auch Beiträge von Anwendern, die bisher fest der Überzeugung waren, die betroffenen Inhalte in HD genutzt zu haben. Sofort aufgefallen, dass lediglich SD zum Einsatz kommt, ist es vielen Anwendern auch auf dem 6 Zoll großen Display des OnePlus 5T also nicht. Die Vorgänger OnePlus 3 und 3T bieten das erforderliche Zertifikat bis heute nicht, eine öffentliche Diskussion gab es nie.

Was shocked to read that my OP3 does not support HD on Netflix, but explains a lot. It was almost like I tought I watched HD because you expect it to be HD.

Wortmeldung eines OnePlus-3-Besitzers

Updates für 5 und 5T, nicht für 3 und 3T

Gegenüber The Verge hat das Unternehmen mittlerweile ein Update für das aktuelle Topmodell 5T in Aussicht gestellt, das das erforderliche Level-1-Zertifikat nachliefern soll. Der Support des Herstellers soll auch ein Update für das OnePlus 5 versprochen haben, Anwender berichten hier allerdings auch von anders lautenden Rückmeldungen. Für OnePlus 3 und 3T besteht hingegen wenig Hoffnung.

Die Redaktion dankt ComputerBase-Leser Neil für den Hinweis zu dieser Meldung.