Asus: Sechs X470-Mainboards für Ryzen 2 von 150 bis 280 Euro

Michael Günsch 56 Kommentare
Asus: Sechs X470-Mainboards für Ryzen 2 von 150 bis 280 Euro
Bild: Asus

Die Ryzen-CPUs der zweiten Generation können ab sofort vorbestellt werden. Das gilt auch für die neuen Mainboards mit X470-Chipsatz. Asus bestreitet den Marktstart mit sechs Modellen, die zwischen 150 und 280 Euro kosten. Das Flaggschiff Crosshair VII Hero gibt es mit oder ohne WLAN.

Der neue X470-Chipsatz

Details zum neuen Chipsatz hat AMD bisher noch nicht freigegeben. Es ist aber davon auszugehen, dass es nur wenig Änderungen gegenüber dem X370 gibt. Für die neuen Ryzen 2000 ist der X470 kein Muss, denn per BIOS-Update funktioniert Pinnacle Ridge auch mit älteren Mainboards der 300-Serie. Update: Nun dürfen auch die Details zum X470-Chipsatz enthüllt werden. Insgesamt gibt es wenig Neues, mehr dazu im Test der Ryzen 7 2700(X) & 5 2600(X).

High-End: ROG Crosshair VII Hero

Zu Preisen von 264 Euro respektive 280 Euro in der Variante mit WLAN-Modul ist das Crosshair VII Hero mit Abstand das teuerste X470-Mainboard von Asus. Ausstattung, Design und Preis orientieren sich am Vorgänger Crosshair VI Hero.

Neben dem Wechsel von dem X370- auf den X470-Chipsatz gibt es Änderungen bei den Steckplätzen: Ein zweiter M.2-Port für SSDs verbirgt sich unter einem Kühler oberhalb des primären PCIe-x16-Slots für Grafikkarten. Der M.2-Steckplatz ist mit PCIe 3.0 x4 vollwertig angebunden, dafür entfallen zwei der zuvor acht SATA-Anschlüsse. Der Power-Knopf wurde vom unteren Rand an die obere rechte Seite versetzt. USB 3.1 Gen 2 gibt es erneut mit Steckertyp A und C, SupremeFX-Audio mit S1220-Chip ist geblieben und Videoausgänge sind erneut nicht vorhanden. Das Crosshair VII Hero (WiFi) wird zusätzlich mit einem Dual-Band-WLAN-Modul angeboten, das 802.11ac und Bluetooth 4.2 unterstützt.

ROG Strix X470 Gaming in ATX und Mini-ITX

Zu Preisen von 200 und 190 Euro folgen die Modelle Strix X470-F Gaming (ATX) und Strix X470-I Gaming (ITX). Das X470-F Gaming steht dem Crosshair VII Hero in der Ausstattung kaum nach, bietet aber insgesamt drei USB-Ports weniger und USB Typ C nur mit USB 3.1 Gen 1. Statt acht Lüfteranschlüssen gibt es deren sieben. Eine WLAN-Option entfällt und auf On-Board-Schalter muss verzichtet werden. Videoausgänge in Form von DisplayPort und HDMI hat es dem Flaggschiff wiederum voraus.

Drahtloses Netzwerk ist beim kleineren ITX-Ableger X470-I Gaming sogar gleich im Preis inbegriffen. Durch das kompakte Format sinkt allerdings die Zahl der Anschlüsse deutlich. Zwei statt vier DRAM-Bänke, nur ein PCIe-x16-Slot, nur viermal SATA, nur drei Lüfteranschlüsse und weniger USB-Ports sind vorhanden. Dafür wurde an die Grafikeinheit der Raven-Ridge-APUs gedacht und ein HDMI-Anschluss verbaut. Dies war bei den ersten ITX-Mainboards für Ryzen von Asus nicht der Fall.

Prime X470-Pro

Rund 160 Euro werden für das Prime X470-Pro im ATX-Formfaktor fällig. Hier gibt es wieder viermal DIMM, drei PCIe-x16-Slots, sechsmal SATA und sieben Lüfteranschlüsse. Auffällig ist der M.2-Kühler, der sich nahtlos in das Design der Kühlkörper für Chipsatz und Spannungsregler einfügt. Ein weiterer M.2-Port unterstützt auch 11 cm lange SSDs, der andere arbeitet nur mit PCIe 3.0 x2. RGB-LEDs gehören bei allen Neulingen zum Repertoire.

TUF X470-Plus Gaming

Zum Preis von 150 Euro ist das X470-Plus Gaming aus der TUF-Familie das günstigste Modell, das beim Design deutlich schlichter gehalten ist. Die Kühler und Blenden sind kleiner, die Spannungsregelung für die CPU ist weniger üppig dimensioniert. Zweimal USB 3.1 Gen 2 mit Steckertyp A und sechsmal SATA sind vorhanden. Ein M.2-Port bietet vier PCIe-Lanes, der andere deren zwei.

Abstriche gibt es beim Sound-Chip: Statt SupremeFX gibt es Realteks Mainstream-Lösung ALC887. Während bei allen anderen Neulingen der Gigabit-LAN-Chip von Intel (I211AT) stammt, ist es beim X470-Plus Gaming der Realtek 8111H.

Modelle und Preise im Überblick

Laut Asus können die folgenden Modelle ab sofort vorbestellt werden. Der Verkauf soll mit dem offiziellen Launch der Ryzen 2 am 19. April starten.

X470-Mainboards von Asus
Modell Preis (UVP)
ROG CROSSHAIR VII HERO (WI-FI) 279,99 EUR
ROG CROSSHAIR VII HERO 263,99 EUR
ROG STRIX X470-F Gaming 199,99 EUR
ROG STRIX X470-I Gaming 189,99 EUR
Prime X470-PRO 161,99 EUR
TUF X470-PLUS GAMING 149,99 EUR

X470-Vorstellungen der Konkurrenz