Nitro RG0 und VG0: Acer bewirbt IPS‑Monitore mit 1 ms Reaktionszeit

Michael Günsch 58 Kommentare
Nitro RG0 und VG0: Acer bewirbt IPS‑Monitore mit 1 ms Reaktionszeit
Bild: Acer

Den Desktop-Systemen der Nitro-50-Serie stellt Acer ebenfalls für Spieler gedachte Monitore zur Seite. Die Serien Nitro RG0 und VG0 mit schlanken Einfassungen sind mit IPS-LCD-Panels bestückt und liefern eine Full-HD-Auflösung mit 75 Hertz und FreeSync. Dank „Visual Response Boost“ (VRB) soll die MPRT 1 Millisekunde erreichen.

IPS mit 1 ms? Jein

Acer bewirbt die neuen Nitro-Monitore mit einer Reaktionszeit von 1 ms, was für IPS-Panels ein Novum darstellen würde, erreichen diese doch meist 4 ms oder mehr. Hier kommt ein neuer Marketing-Trick zum Einsatz. Denn immer mehr Hersteller nutzen die Moving Picture Response Time statt der üblichen Angabe der Reaktionszeit für den Wechsel zwischen Graustufen (Grey-to-Grey oder G2G). Beide Angaben sind indes nicht miteinander vergleichbar!

Samsung war einer der ersten Hersteller, der sich die MPRT zu Nutze gemacht hat und Monitore mit VA-Panel mit 1 ms bewarb. Inzwischen wirbt zum Beispiel auch MSI mit 1 ms bei VA-Monitoren. Eine G2G-Reaktionszeit von 1 ms können derzeit aber nur schnelle TN-Panels erreichen. Bei den besagten VA- und IPS-Modellen ist mit der Reaktionszeit dagegen die MPRT gemeint.

Acer will die 1 ms MPRT mit der Technik „Visual Response Boost“ (VRB) erreichen. Ähnlich wie bei Ultra Low Motion Blur (ULMB) wird dabei das Backlight im schnellen Wechsel aus- und wieder angeschaltet. Die Methode, die bei den Herstellern unterschiedliche Namen trägt, hat sich bisher zur sichtbaren Reduzierung von Bewegungsunschärfe (Motion Blur, Ghosting) in Spielen bewährt. Ein Artikel von Blur Busters liefert mehr Hintergrunddetails. Die Funktion lässt sich meist über das Monitormenü aktivieren oder deaktivieren. Ein Nachteil ist eine reduzierte Helligkeit, worauf auch Acer in einer Fußnote im Pressematerial hinweist. Außerdem funktioniert VRB nicht im Tandem mit FreeSync; es kann immer nur eine der beiden Funktionen aktiv sein. Genauso ist es auch bei G-Sync und ULMB.

1 ms VRB-Wert basierend auf internen Tests unter bestimmten Testbedingungen. Die Helligkeit kann aufgrund des verwendeten VRB-Modus variieren.

Acer RG0 Series

Bei der RG0-Serie setzt Acer auf ein besonders schlankes Design mit geringer Gehäusetiefe. Das matte IPS-Panel löst mit 1.920 × 1.080 Pixeln auf und arbeitet mit 75 Hertz. AMD FreeSync wird unterstützt. Zwei HDMI-Eingänge, ein VGA-Port sowie Audio-Ein- und Ausgang sind vorhanden. Die Reaktionszeit wird mit 1 ms angegeben. Auch hier handelt es sich um die MPRT und nicht den klassischen Grau-zu-Grau-Wert.

Die Verfügbarkeit gibt Acer für Ende Juni zu Preisen ab 159 Euro (24 Zoll) respektive 199 Euro (27 Zoll) an.

RG240Y RG270 RG270Y
Größe 23,8 Zoll 27 Zoll
Auflösung (Hertz) 1.920 × 1.080 (75 Hz via HDMI)
Panel IPS (matt)
Kontrast (statisch) k. A.
Helligkeit 250 cd/m²
Reaktionszeit (G2G/MPRT) ? / 1 ms
VRR FreeSync
Farbtiefe/Farbraum 8 Bit (6 Bit + Hi-FRC) / 72% NTSC
Anschlüsse 2 × HDMI, VGA, Audio in/out
Preis (UVP) 159 Euro 199 Euro ?
Hinweis: Daten teils noch nicht bestätigt!
Acer RG0 Series (RG240Y, RG270, RG270Y)

Acer VG0 Series mit Full HD

Die VG0-Serie setzt auf einen auffälligeren Standfuß mit roten Elementen. Die Grundausstattung ist identisch zur RG0-Serie. Zwar spricht die Pressemitteilung von 24 (VG240Y) bis 27 Zoll (VG270), doch deutet die Modellnummer VG220Q ein 22-Zoll-Modell an. Die Verfügbarkeit soll ebenfalls ab Ende Juni zu Preisen von 159 Euro (24 Zoll) respektive 199 Euro (27 Zoll) gegeben sein. Nachtrag: Infos zum 22-Zoll-Modell wurden ergänzt.

VG220Q VG240Y VG270
Größe 21,5 zoll 23,8 Zoll 27 Zoll
Auflösung (Hertz) 1.920 × 1.080 (75 Hz via HDMI)
Panel IPS (matt)
Kontrast (statisch) k. A.
Helligkeit 250 cd/m²
Reaktionszeit (G2G/MPRT) ? / 1 ms
VRR FreeSync
Farbtiefe/Farbraum 8 Bit (6 Bit + Hi-FRC) / 72% NTSC
Anschlüsse 2 × HDMI, VGA, Audio in/out
Preis (UVP) ? 159 Euro 199 Euro
Hinweis: Daten teils noch nicht bestätigt!
Acer VG0 Series (VG220Q, VG240Y, VG270)

Acer VG0 Series mit WQHD und UHD folgt

Zu einem späteren Zeitpunkt will Acer die VG0-Serie um Modelle mit höherer Auflösung erweitern. Als Auflösungen werden 2.560 × 1.440 (WQHD) und 3.840 × 2.160 (UHD) genannt. Bilder zeigen das Design der Modelle VG240Y (24 Zoll), VG270U, VG270UP und VG270K (je 27 Zoll), das sich durch blaue Akzente am Standfuß von den anderen Modellen unterscheidet. Die Ausstattung soll weitgehend den Seriengeschwistern entsprechen. Bei den Anschlüssen sind aber HDMI 2.0 und DisplayPort zu erwarten. Zudem sollen die Spitzenmodelle effektiv 10 Bit Farbtiefe (8 Bit + FRC) aufweisen.

Acer VG0 Series (VG240YU, VG270U, VG270UP, VG270K)

Alle oben genannten Modelle sollen außerdem eine 6-Achsen-Farbanpassung, elf Schwarzwert-Optionen per „Black Boost“ und voreingestellte Profile (Action, Racing, Sport, User, Standard, ECO, Graphic und Movie) bieten, die per OSD-Hotkey oder über das Acer Display Widget auszuwählen sind. Das Display ist jeweils nur in der Neigung verstellbar. Per VESA-Aufnahme sind alternative Halterungen nutzbar. Lautsprecher mit 2 × 2 Watt Nennleistung sind integriert. Weitere Details sind im Zuge der Markteinführung zu erwarten.

Update 23.05.2018 18:44 Uhr

In einer ComputerBase vorliegenden Broschüre von Acer wird das Modell XZ271U in einer Variante mit TN-Panel aufgeführt. Der XZ271U B bietet demnach eine WQHD-Auflösung mit 144 Hz und eine MPRT von nur 0,5 ms. Die Ausstattung ähnelt dem seit einigen Wochen verfügbaren Acer Predator Z271U, der ab 749 Euro erhältlich ist. Andere XZ271U-Varianten sind mit einem VA-Panel ausgestattet.

Acer XZ271U B mit TN-Panel, 144 Hz und 0,5 ms MPRT
Acer XZ271U B mit TN-Panel, 144 Hz und 0,5 ms MPRT