AOC Q3279VWFD8: WQHD, FreeSync, 10 Bit auf 32 Zoll jetzt mit IPS für 250 Euro

Michael Günsch 70 Kommentare
AOC Q3279VWFD8: WQHD, FreeSync, 10 Bit auf 32 Zoll jetzt mit IPS für 250 Euro
Bild: AOC

Mehr Kontrast geht kaum: Während ComputerBase heute mit dem Asus PG27UQ ein 2.500 Euro teures Monitor-Flaggschiff im Test hat, stellt AOC einen Monitor vor, der mit 249 Euro nur ein Zehntel dessen kostet. Der Q3279VWFD8 ist ein Zwilling des beliebten Q3279VWF, allerdings mit anderem LCD-Panel-Typ.

Der Preis ist heiß

Seit Wochen hält sich der AOC Q3279VWF in den Monitor-Top-10 im ComputerBase-Preisvergleich. Zahlreiche und überwiegend positive Bewertungen deuten an, dass hier nicht nur bloßes Interesse besteht, sondern sich das Produkt auch ordentlich verkauft. Dabei bietet der Monitor keine besondere Ausstattung, aber eine für viele stimmige Kombination zum besonders kleinen Preis. Diese umfasst ein 31,5 Zoll in der Diagonale messendes MVA-Panel mit 2.560 × 1.440 Bildpunkten, effektiv 10 Bit Farbtiefe (8 Bit + FRC), FreeSync-Support und mit DisplayPort, DVI, HDMI und VGA alle gängigen Videoeingänge. Zum Preis von aktuell knapp 185 Euro wird dann auch über eine fehlende Höhenverstellung, den Mangel an USB-Ports oder anderer Zusatzausstattung hinweg gesehen.

AOC wechselt beim Q3279VWFD8 auf IPS

Das neue Modell AOC Q3279VWFD8 trägt nicht nur fast den gleichen Namen, sondern ist auch sehr ähnlich ausgestattet. Allerdings gibt es einen wesentlichen Unterschied: Statt des VA-Panels, das seine Stärken bei Schwarzwert und Kontrast hat, kommt ein IPS-Panel zum Einsatz, das in der Regel mit kürzerer Reaktionszeit und besserer Farbgenauigkeit die besten Allround-Eigenschaften bietet. Die Angabe zur Reaktionszeit von 5 ms (GTG) ist zwar bei beiden identisch, was aber nichts über die Praxis aussagt. Das Kontrastverhältnis fällt mit 1.200:1 erwartungsgemäß geringer als beim MVA-Modell mit 3.000:1 aus.

Bei sonst identischer Ausstattung liegt die unverbindliche Preisempfehlung des neuen Q3279VWFD8 bei 249 Euro und damit noch unter den 269 Euro UVP, zu dem der Q3279VWF Ende Oktober auf den Markt kam. Zu vermuten, dass der Q3279VWFD8 im freien Handel das Schwestermodell preislich noch unterbieten wird, ist daher nicht so abwegig. Allerdings ist der Neuling davon noch rund 50 Euro entfernt, denn erste Händler preisen den Neuzugang von AOC ab rund 230 Euro an. Laut Hersteller soll der Monitor noch im Juli erhältlich sein.

AOC Q3279VWFD8 AOC Q3279VWF
LCD-Panel IPS (flach) MVA (flach)
Backlight WLED (flimmerfrei)
Diagonale 31,5 Zoll
Auflösung 2.560 × 1.440 (75 Hz)
Pixeldichte 93 ppi
FreeSync/G-Sync FreeSync (48 – 75 Hz, kein LFC)
Seitenverhältnis 16:9
Kontrast (statisch) 1.200:1 3.000:1
Helligkeit max. 250 cd/m²
Farbtiefe 1,07 Mrd. Farben (8 Bit + FRC = 10 Bit)
Farbraum 98 % sRGB, 86 % Adobe RGB 98 % sRGB, 88 % NTSC
Blickwinkel (horizontal/vertikal) 178°/178°
Reaktionszeit 5 ms (Grau-zu-Grau)
Videoeingänge HDMI 1.4, DisplayPort 1.2a, DVI, VGA
Audio Ausgang (3,5 mm)
USB
Ergonomie Display neigbar (-2°/+21,5°), keine VESA-Halterung
Leistungsaufnahme Betrieb: 45 W, Standby: 0,5 W Betrieb: ?, Standby: ?
Sonstiges ?
Preis (UVP) 249 € 269 €