Samsung Galaxy A9 (2018): Vier Kameras für Weitwinkel, Zoom und Bokeh

Mahir Kulalic 118 Kommentare
Samsung Galaxy A9 (2018): Vier Kameras für Weitwinkel, Zoom und Bokeh
Bild: Samsung

Bereits vor einiger Zeit hat Samsung angekündigt, neue Smartphone-Features nicht mehr nur in Flaggschiffen der Galaxy-S- und Note-Serie einzubringen. Auch die Mittelklasse soll von neuen Ideen profitieren. Daher bekommt das Galaxy A9 (2018) auf der Rückseite vier Kameras, die alle heutzutage gängigen Aufnahmemodi vereinen.

Vier Kameras fassen Bekanntes zusammen

Jede der vier Kameras hat eine dedizierte Funktion und dafür vorgesehene Eigenschaften. Laut Samsung ist das Galaxy A9 das erste Smartphone mit einer Quad-Kamera. Im Frühjahr zeigte Huawei das P20 Pro (Test) mit einer Triple-Kamera, auch im LG V40 kommen drei Linsen zum Einsatz, die fast alles abdecken, was auch in der Viererbande des A9 steckt. Die Hauptkamera bietet eine Auflösung von 24 Megapixel, eine Offenblende von f/1.7 sowie einen Autofokus. Für Vergrößerung steht ein Teleobjektiv mit 10 Megapixel bereit, das ebenfalls einen Autofokus nutzt. Die Offenblende beträgt f/2.4, der Zoom ist im Vergleich zur Hauptkamera zweifach möglich.

Die dritte Kamera ist für Aufnahmen im Ultra-Weitwinkel vorgesehen, für die beispielsweise LG im G7 (Test) ebenfalls eine entsprechende Kamera verbaut. Der Aufnahmebereich des Objektivs liegt bei 120 Grad. Als vierte Kamera steht eine 5-Megapixel-Lösung mit Offenblende f/2.2 bereit, die für künstliches Bokeh zusätzlich Tiefeninformationen einfängt. Auf der Front stehen wie bei der Hauptkamera 24 Megapixel bereit, die Offenblende ist f/2.0, ein Autofokus ist nicht vorhanden.

Vier Kameras des Samsung Galaxy A9 (2018)
Vier Kameras des Samsung Galaxy A9 (2018) (Bild: Samsung)

Glasgehäuse und großes Super-AMOLED-Display ohne Notch

Neben der extravaganten Kamera setzt Samsung auf ein Glasgehäuse, das durch auffällige und bunte Farbverläufe optische Akzente setzen soll. Front und Rückseite werden von einem Rahmen aus Aluminium zusammengehalten. Das Display misst 6,3 Zoll und setzt wie von Samsung bisher gewohnt nicht auf eine Notch, sondern auf zwei schmale Ränder ober- und unterhalb des Super-AMOLED-Panels. Die Auflösung beträgt 1.080 × 2.220 im Seitenverhältnis 18,5:9.

Snapdragon 660 und viel Speicher

Unter der Haube sorgt ein Qualcomm Snapdragon 660 für Vortrieb, der von 6 GB Arbeitsspeicher unterstützt wird. Das SoC setzt auf acht Kryo-260-Kerne in zwei Vierer-Clustern mit einer maximalen Taktrate von 2,2 respektive 1,8 GHz. Der interne Speicher beträgt 128 GB und kann optional per microSD-Karte erweitert werden. Neben WLAN-ac, Bluetooth 5.0 (LE) mit ANT+ stehen A-GPS, Galileo sowie Dual-SIM bereit. Der Akku verfügt über eine Nennladung von 3.720 mAh.

Preis und Verfügbarkeit

Das Samsung Galaxy A9 startet im November in den Farben Schwarz, Blau und Pink zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 599 Euro. Wie beim Galaxy A7 (2018) gibt es im Rahmen einer Aktion einen 120-Euro-Gutschein für ein personalisiertes Paar Schuhe im Online-Shop von Adidas. Um diesen zu erhalten, muss das Galaxy A9 zwischen dem 11. und 25. Oktober vorbestellt werden (beim A7 hingegen gekauft). Die Teilnahmebedingungen der Aktion finden sich bei Samsung (PDF).

Samsung Galaxy A9 (2018) Nokia 7 Plus Honor 10 Samsung Galaxy S9+
Software:
(bei Erscheinen)
Android 8.0 Android 8.1 Android 8.0
Display: 6,30 Zoll
1.080 × 2.220, 392 ppi
Super AMOLED
6,00 Zoll
1.080 × 2.160, 402 ppi
IPS, Gorilla Glass
5,84 Zoll
1.080 × 2.280, 432 ppi
IPS
6,20 Zoll
1.440 × 2.960, 531 ppi
WQHD+ Super AMOLED, HDR, Gorilla Glass 5
Bedienung: Touch, Fingerabdrucksensor, Status-LED Touch, Fingerabdrucksensor Touch, Fingerabdrucksensor, Gesichtsscanner, Status-LED Touch, Fingerabdrucksensor, Iris-Scanner, Gesichtsscanner, Status-LED
SoC: Qualcomm Snapdragon 660
4 × Kryo 260 Gold, 2,20 GHz
4 × Kryo 260 Silver, 1,80 GHz
10 nm, 64-Bit
Qualcomm Snapdragon 660
4 × Kryo 260 Silver, 2,20 GHz
4 × Kryo 260 Silver, 1,84 GHz
14 nm, 64-Bit
HiSilicon Kirin 970
4 × Cortex-A73, 2,36 GHz
4 × Cortex-A53, 1,84 GHz
10 nm, 64-Bit
Samsung Exynos 9810
4 × Exynos M3, 2,70 GHz
4 × Cortex-A55, 1,80 GHz
10 nm, 64-Bit
GPU: Adreno 512 Mali-G72 MP12
850 MHz
Mali-G72 MP18
572 MHz
RAM: 6.144 MB
LPDDR4
4.096 MB
LPDDR4
4.096 MB
LPDDR4X
6.144 MB
LPDDR4
Speicher: 128 GB (+microSD) 64 GB (+microSD) 64 / 128 GB 64 / 256 GB (+microSD)
Kamera: 24,0 MP, 2160p
Dual-LED, f/1,7, AF
12,0 MP, 2160p
Dual-LED, f/1,7, AF
16,0 MP, 2160p
LED, f/1,8, AF
12,0 MP, 2160p
LED, f/1,5, AF, OIS
Sekundär-Kamera: 5,0 MP, f/2,2 13,0 MP, f/2,6, AF 24,0 MP, f/1,8, AF 12,0 MP, f/2,4, OIS, AF
Tertiär-Kamera: 10,0 MP, f/2,4, AF Nein
Quartär-Kamera: 8,0 MP, f/2,4 Nein
Frontkamera: 24,0 MP, 1080p
f/2,0
16,0 MP, 1080p
f/2,0
24,0 MP, 1080p
f/2,0
8,0 MP, 1440p
Display-Blitz, f/1,7, AF
Sekundär-Frontkamera: Nein
GSM: GPRS + EDGE
UMTS: Ja
↓42,2 ↑11,52 Mbit/s
HSPA+
↓42,2 ↑5,76 Mbit/s
LTE: Ja
↓600 ↑150 Mbit/s
Advanced
↓300 ↑50 Mbit/s
Advanced Pro
↓1.200 ↑150 Mbit/s
Advanced Pro
↓1.200 ↑200 Mbit/s
WLAN: 802.11 a/b/g/n/ac 802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct
802.11 a/b/g/n/ac
Wi-Fi Direct, Miracast
Bluetooth: 5.0 LE 5.0 4.2 LE 5.0 LE
Ortung: A-GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo A-GPS, GLONASS, BeiDou A-GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo
Weitere Standards: USB 2.0 Typ C, NFC USB 3.0 Typ C, NFC, Infrarot USB 3.1 Typ C, NFC
SIM-Karte: Nano-SIM, Dual-SIM
Nano-SIM
Variante
Nano-SIM, Dual-SIM
Akku: 3.730 mAh
fest verbaut
3.800 mAh
fest verbaut
3.400 mAh
fest verbaut
3.500 mAh (13,48 Wh)
fest verbaut, kabelloses Laden
Größe (B×H×T): 77,0 × 162,5 × 7,80 mm 75,6 × 158,4 × 7,99 mm 71,2 × 149,6 × 7,70 mm 73,8 × 158,1 × 8,50 mm
Schutzart: IP68
Gewicht: 183 g 153 g 189 g
Preis: 599 € ab 279 € 399 € / 449 € ab 678 € / ab 565 € / ab 690 €