DDR5-5200: SK Hynix bringt ersten DDR5-Speicher nach JEDEC-Standard

Volker Rißka 59 Kommentare
DDR5-5200: SK Hynix bringt ersten DDR5-Speicher nach JEDEC-Standard
Bild: SK Hynix

16 Gbit fassen die neuen DDR5-Speicherchips von SK Hynix, das erste Vorzeigemodul nimmt 16 GByte nach dem neuen Standard DDR5-5200 auf. Laut Hersteller entsprechen Chip und Modul vollständig den Vorgaben der JEDEC, dem Eintritt in den Markt stehen damit ab 2020 kaum mehr große Hindernisse im Weg.

DDR5 ist der zukünftige Standard bei Arbeitsspeicher. Er löst DDR4 ab und setzt genau dort an, wo dieser an Grenzen stößt respektive führt einige Neuheiten ein. Wie bei jeder Generation wird bei DDR5 die Eingangsspannung gesenkt, statt der 1,2 Volt von DDR4 sind es im Normalfall in Zukunft 1,1 Volt. Mit Anpassungen am Design soll die Leistungsaufnahme eines Speicherchips aber sogar 30 Prozent unter der aktuellen Generation liegen, berichtet SK Hynix zur Vorstellung. Dabei hilft unter anderem, dass SK Hynix bereits auf die neue Fertigungsstufe 1y zurückgreifen kann, die in Kürze auch bei DDR4-Speicherchips noch genutzt werden soll. Diese ist generell effizienter als die bisherige Fertigungsstufe 1x.

Zeitgleich wird bei DDR5 die Datenrate massiv angehoben, statt den gängigen 3.200 Mbps, die Speicherchips aktuell für DDR4-Riegel bereitstellen, sind es in Zukunft direkt zum Start 5.200 Mbps. Heutzutage ist zwar auch DDR4 knapp vor der 5.000er-Marke angelangt, dabei handelt es sich in der Regel aber um speziell selektierte 3.200er-Chips, die mit deutlich mehr Spannung und in der Regel sehr schlechten Timings an das Maximum der Datenrate gebracht werden.

Erste Muster bereits bei Partnern, ab 2020 in Serie

Ab dem Jahr 2020 will SK Hynix den DDDR5-Speicher in Serie fertigen. Diese Angabe deckt sich mit den bisherigen Plänen der Markteinführung der neuen Generation. Die ersten Muster und Samples gehen jedoch bereits jetzt an erste Partner. Wie SK Hynix erklärt, wurden die ersten RDIMM (Registered Dual In-line Memory Module) und UDIMM (Unbuffered DIMM) für Server und klassische PCs bereits ausgeliefert. Hinter den Kulissen startet dort also schon die Arbeit an den PC- und Server-Systemen der Zukunft mit DDR5-Speicher.