AMD: Auch Radeon Vega II für Consumer angeblich zur CES

Wolfgang Andermahr 79 Kommentare
AMD: Auch Radeon Vega II für Consumer angeblich zur CES
Bild: AMD

Die Gerüchteküche hält einfach nicht still, was AMD und die in einigen Tagen anstehende Consumer-Messe CES angeht – auch zur Weihnachtszeit nicht. So gibt es neue Spekulationen, nach denen AMD auf der Messe eine Radeon Vega II vorstellen wird. Nicht nur in professioneller Form, sondern auch für den Consumer – den Endkunden.

Ein paar Informationen zur Radeon Vega II sind auch schon offiziell. Das sei zunächst einmal der Name, den AMD sich gesichert hat. Auch offizielle Informationen zur Vega-20-GPU gibt es, die erstmals im 7-nm-Prozess bei TSMC gefertigt wird, 331 mm² groß ist, 13,2 Milliarden Transistoren aufweist und primär eine für Deep Learning optimierte Vega-10-GPU mit weiteren, kleineren Verbesserungen darstellt.

Aktuell gibt es mehrere, unterschiedliche Gerüchte

Allerdings wurde bis jetzt vermutet, dass Vega 20 aufgrund der teuren Fertigung nur im professionellen Segment erscheinen wird. Und AMD spricht bis jetzt auch immer nur von Profi-Lösungen wie die schon angekündigten Radeon Instinct MI60 und Radeon Instinct MI50. Entsprechend ging man bis jetzt ständig davon aus, dass AMD auf der CES ausschließlich professionelle Produkte, neben den Profi-Grafikkarten auch neue Epyc-Prozessoren mit der überarbeiteten Zen-2-Architektur und mit bis zu 64 Kernen, ankündigen wird. Auch nur einige wenige Tage alte Gerüchte sprechen von einer Radeon-RX-3000-Serie und damit gar explizit von neuen Spieler-Grafikkarten.

So weit gehen die neuen Spekulationen nicht, diese sprechen ausschließlich von einer „Consumer-Variante“ der Radeon Vega II. Dies kann durchaus auch in einer Grafikkarte unter der Marke „Radeon RX Vega II“ enden, genauso denkbar ist auch eine neue Radeon Frontier Edition und damit ein Mittelweg zwischen Profi- und Consumer-Produkt, das aber ganz normal im Handel gekauft werden kann. Da eine Frontier Edition für mehr Geld als eine Radeon RX verkauft werden kann, passt dies auch eher zur Vega-20-GPU, die an sich bereits teuer ist, und zu den vier HBM-2-Stacks.

Eine Einschätzung der Redaktion zu den Gerüchten

Die Grafikkarte soll „im ersten Halbjahr 2019 nach der CES erscheinen“, was allerdings sowohl kurz nach der Messe oder auch erst ein halbes Jahr später sein kann. Die Gerüchte einzuschätzen, fällt immer noch schwer. Eine fast schon humorige Gemeinsamkeit gibt es aber. AMD spricht sowohl bei Prozessoren als auch bei Grafikkarten zur CES offiziell nur von professionellen Lösungen. Die Gerüchteküche dagegen explizit von Consumer-Produkten, bis hin zu einer Vorstellung der Ryzen-3000-CPUs.

Natürlich ist es nicht ausgeschlossen, dass AMD auf der CES erste Consumer-Produkte mit 7 nm zeigt – sowohl bezüglich CPUs als auch GPUs. Eine richtige Produktvorstellung mit baldiger Verfügbarkeit erscheint aber unwahrscheinlich. Einzig denkbar ist in der Tat eine recht teure Frontier Edition mit der Vega-20-GPU, auf der sich dann auch spielen lässt. Eine richtige Radeon-RX-Grafikkarte mit Vega 20 erscheint alleine deswegen unwahrscheinlich, da in diesem Gebiet im Laufe des nächsten Jahres eigentlich Produkte auf Basis der neuen Architektur Navi wildern sollen, auch wenn immer noch unklar ist, was Navi genau ist.

Angenommen, Vega 20 ist bei gleichem Takt gleich oder zumindest kaum schneller als Vega 10 (und derzeit gibt es keine Hinweise, dass sich Vega 20 bei Spielen deutlich von Vega 10 absetzen wird), könnte eine Spieler-Grafikkarte auf Basis der 7-nm-GPU etwa 15 Prozent schneller als eine Radeon RX Vega 64 werden. Das ist ein Leistungsbereich, wo angeblich auch Navi landen soll, der aber wohl deutlich günstiger in der Produktion ist. Falls Navi nicht erst Ende des Jahres erscheinen wird und Vega II bereits zu Beginn, würden die Produkte also bereits kurz nach Erscheinen miteinander kollidieren.

Die große Frage bleibt: Was genau ist Navi?

Aufgrund der unklaren Situation von Navi – was genau ist Navi und wann erscheinen die Produkte? – fällt es aktuell schwer, eine Radeon Vega II für Spieler einzuschätzen. Aber dennoch wäre es sehr überraschend, wenn es plötzlich ein Vega-20-Produkt als Radeon RX geben würde. Ob sich eine neue Frontier Edition in Anbetracht von Nvidias GeForce-RTX-Grafikkarten für Spieler lohnen würde, ist aber fragwürdig. Zumindest solange Vega 20 sich in Spielen nicht doch plötzlich stärker von Vega 10 absetzen könnte, wofür es bis jetzt aber keine Hinweise gibt.