Razer Blade Stealth 2019: Schlankes Notebook erstmals mit dedizierter GPU

Mahir Kulalic 35 Kommentare
Razer Blade Stealth 2019: Schlankes Notebook erstmals mit dedizierter GPU
Bild: Razer

Zum Weihnachtsgeschäft legt Razer das schlanke Notebook Blade Stealth neu auf. Zu den Änderungen zählen der Intel Core i7-8565U der Whiskey-Lake-Generation, ein kompakteres Gehäuse mit schmaleren Displayrändern sowie erstmal eine optionale dGPU anstelle der integrierten Grafikeinheit.

Optionale Nvidia GeForce MX150 mit 25 Watt

Der Vorgänger mit Kaby Lake Refresh setzte noch in jeder Ausstattungsvariante auf die iGPU, die Intel HD 620. In allen neuen Varianten des Blade Stealth steckt die Intel UHD Graphics 620, optional gibt es die Nvidia GeForce MX150 mit 4 GB GDDR5 als 25-Watt-Ausführung (1D10) für laut Razer höhere Leistung. Dies ist ein Novum für die 13-Zoll-Serie des Herstellers. Neben einer dedizierten Grafikkarte gibt es in entsprechend ausgestatteten Modellen zudem Nvidia Optimus, wodurch je nach Anwendungsszenario zwischen der integrierten Einheit und dem Nvidia-Äquivalent gewechselt wird, um Strom zu sparen.

Whiskey Lake mit vier Kernen und acht Threads

Ebenfalls neu ist der Vier-Kern-Prozessor Intel Core i7-8565U auf Basis von Whiskey Lake. Die CPU hat eine TDP von 15 Watt, Hyperthreading und einen Basistakt von 1,8 GHz. Der maximale Turbotakt liegt bei 4,6 GHz. Anders als die Grafikeinheit ist dieser Prozessor in jeder Modellvariante zu finden, im letzten Jahr gab es das Modell mit Core i7-7500U (Kaby Lake) sowie später mit i7-8550U (Kaby Lake Refresh). Identisch für alle Modelle sind auch die RGB-beleuchtete Tastatur mit Razer-Chroma-Synchronisation, WLAN-ac sowie Bluetooth 5.0 (Intel Wireless-AC 9560), eine Infrarot-Kamera für Windows Hello sowie die Anschlüsse. Hier verfügt das Modell über 2 × USB Typ A 3.0, 1 × USB Typ C 3.1 Gen2 als Ladeanschluss sowie 1 × Thunderbolt 3. Der Vorgänger verfügte noch über HDMI 2.0, dies fehlt beim neuen Modell.

Mattes Full HD oder UHD mit Touch

Anbieten wird Razer das Modell in drei Varianten. Diese teilen sich in eine Basisvariante, eine mittlere Variante mit GeForce MX150 sowie eine High-End-Version mit UHD-Touchscreen auf. Allen gemein ist die Diagonale von 13,3 Zoll sowie laut Razer eine 100-prozentige Abdeckung des sRGB-Farbraums. Die Auflösung der niedrigeren beiden Versionen ist Full HD (1.920 × 1.080 Pixel) bei matter Oberfläche, wohingegen das Topmodell auf UHD (3.840 × 2.160 Pixel) setzt und einen Touchscreen bietet. Zudem sollen alle Bildschirme für bessere Farbdarstellung ab Werk kalibriert sein.

Kompaktes Aluminiumgehäuse mit 53,1-Wh-Akku

Alle Modelle verfügen über den selben Akku mit einer Nennladung von 53,1 Wh. Dieser soll beim Baismodell ohne dGPU für bis zu 13 Stunden Akkulaufzeit sorgen. Für welche Nutzung diese Zeit gilt, gibt der Hersteller aber nicht an. Für die Modelle mit Grafikeinheit sowie mit UHD-Auflösung gibt es keine Angabe. Unabhängig vom Modell ist das Chassis identisch. Dabei handelt es sich um ein Unibody-Gehäuse aus Aluminium. Je nach Variante ist das Gewicht aufsteigend 1,28 Kilogramm, 1,31 Kilogramm respektive 1,38 Kilogramm.

Bis zu 16 GB RAM und 512 GB SSD

In puncto Arbeitsspeicher kann das Einstiegsmodell auf 8 GB LPDDR3 zurückgreifen, die beiden Versionen mit dGPU auf 16 GB. Erweiterbar ist der RAM nicht. Auch bei der SSD gibt es Unterschiede: Im günstigsten Modell ist der 256 GB große Flash-Speicher per SATA angebunden, die mittlere Variante setzt auf die gleiche Kapazität per PCIe. Das Spitzenmodell verdoppelt die Kapazität auf 512 GB.

Modell Blade Stealth (2019, Basis) Blade Stealth (2019, Grafik) Blade Stealth (2019, Grafik/UHD)
Display 13,3 Zoll, Full HD (1.920 × 1.080 Pixel)
matt, 100 % sRGB
13,3 Zoll, UHD (3.840 × 2.160 Pixel)
Touch, 100 % sRGB
Prozessor Intel Core i7-8565U, 4 Kerne,
1,8 GHz (4,7 GHz Turbo), 15 Watt
Grafik Intel UHD 620 (IGP) Nvidia GeForce MX150 (4 GB GDDR5)
Arbeitsspeicher 8 GB LPDDR3 16 GB LPDDR3
SSD 256 GB (SATA) 256 GB (PCIe) 512 GB PCIe
WLAN Intel Wireless-AC 9560, 802.11a/b/g/n/ac
Bluetooth 5.0
Akku 53,1 Wh, 65-W-USB-Typ-C-Netzteil
Lautsprecher Built-in Stereo
Anschlüsse Kombo-Audio, 2 × USB Typ A 3.0, 1 × USB Typ C 3.1 Gen2, 1 × Thunderbolt 3
Sonstiges 720p-MP-Webcam, Infrarot
Abmessungen (B × H × T) 304,6 × 14,8 × 210 mm
Gewicht 1,28 kg (inkl. Akku) 1,31 kg (inkl. Akku) 1,38 kg (inkl. Akku)
Betriebssystem Windows 10 Home 64 Bit
Preis 1.499 Euro 1.699 Euro 1.999 Euro

Preise und Verfügbarkeit

Einen genauen Starttermin für Deutschland hat Razer nicht genannt. In den USA ist das Notebook ab sofort verfügbar. Die Europreise liegen je nach Ausstattung bei 1.499 Euro, 1.699 Euro und 1.999 Euro.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Razer unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der Veröffentlichungszeitpunkt.

Die ursprünglich genannten Preise waren um 100 Euro zu niedrig angegeben, die Meldung würde entsprechend aktualisiert.