Chip-Fertigung: Samsung und TSMC bei 7-nm-Technologie nahezu gleichauf

Volker Rißka 65 Kommentare
Chip-Fertigung: Samsung und TSMC bei 7-nm-Technologie nahezu gleichauf
Bild: Samsung

Das Jahr 2019 wird den Durchbruch der 7-nm-Chips markieren, erstmals auch unter Zuhilfenahme von EUV-Lithografie. TSMC hat gegenüber Samsung einen leichten Vorsprung, was den Start und auch die Yield-Kurve angeht, doch die Südkoreaner geben sich nicht so leicht geschlagen. Am Ende haben beide sehr ähnliche Produkte.

TSMCs Fertigung von 7-nm-Chips läuft bereits seit einigen Monaten und löste 10 nm nahezu perfekt ab, Chips aus der Massenproduktion gibt es seit dem Spätsommer 2018. Samsung hingegen ist dieses Mal später dran, setzt anders als TSMC aber gleich auf die EUV-Lithografie. Der letzte 10-nm-Refresh der Koreaner nennt sich 8-nm-LPP-Fertigung und wird unter anderem beim kommenden Smartphone-Flaggschiff der Galaxy-Familie genutzt werden, denn 7 nm ist für die benötigte Menge an Chips noch nicht so weit.

Samsungs 7-nm-Chip hängt an EUV

In der EUV-Lithografie liegt auch Ende 2018 und Anfang 2019 noch ein Großteil der Sorgen und ein Grund dafür, warum Samsung später dran ist. EUV ist zwar rein auf dem Papier reif für die Serienproduktion, doch die Ausbeute ist nach wie vor noch lange nicht da, wo klassische Immersionssysteme heute agieren. Jeder Monat zusätzliche Zeit ist deshalb ein Gewinn für die Hersteller, doch ab dem Frühjahr 2019 muss Samsung die ersten Chips in 7 nm liefern. Vermutlich wird es ein Chip für ein Mittelklasse-Smartphone sein, dass den Anfang macht, eine Art Testballon, bis später dann die Flaggschiffe darauf aufbauen können.

TSMC ist früher dran, Samsung ist günstiger

Was am Ende für Samsung spricht, erklärt das auf Halbleiter spezialisierte Portal SemiWiki, sind deutlich geringere Kosten für Wafer und der Punkt, dass es eine nahezu gleichauf liegende Alternative zu TSMC ist. Partner können deshalb frei wählen, Qualcomm beispielsweise will 7-nm-Chips von Samsung, bisher waren sie vornehmlich ein TSMC-Stammkunde, andere fahren komplett zweigleisig, um sich auch für die Zukunft alle Optionen offen zu halten. Die Vorzeichen für die jetzt startende 7-nm-Zukunft sind auf technischer Ebene letztlich ohnehin nahezu gleich, es kommt also auf das Drumherum an.

7-nm-Fertigung von Samsung und TSMC im Vergleich
7-nm-Fertigung von Samsung und TSMC im Vergleich (Bild: SemiWiki)