One Pro i180, i160 & i140: Corsairs Turm-PCs mit bis zu 12 Kernen und RTX 2080 Ti

Jan-Frederik Timm 26 Kommentare
One Pro i180, i160 & i140: Corsairs Turm-PCs mit bis zu 12 Kernen und RTX 2080 Ti

Corsair legt den kompakten Turm-PC Corsair One (Test) zur CES 2019 neu auf. Neben dem Wechsel auf die aktuelle CPU-Generation von Intel und die Turing-Architektur von Nvidia passt der Hersteller dabei auch die bisher wenig hilfreiche Bezeichnung an. Das Topmodell Pro i180 bietet bis zu 12 Kerne und eine GeForce RTX 2080 Ti.

Skylake-X oder Coffee Lake Refresh

Der Corsair One Pro i180 setzt mit dem Core i9-9920X zu diesem Zweck als einzige Variante auf Intels aktuelle zweite Generation der Skylake-X-Architektur (Test) im Sockel LGA 2066, während Corsair One i160 und i140 auf Coffee Lake Refresh mit 8 Kernen im Sockel 1151 basieren. Das „Pro“ in der Typenbezeichnung ist auch an anderer Stelle Programm: Als einzige Variante kommt sie mit Windows 10 Pro und einer doppelt so großen NVMe-SSD daher. Auch optisch gibt es einen Unterschied: Das Gehäuse aus Aluminium wurde nicht lackiert, sondern nur sandgestrahlt. Corsair One i160 und i140 kommen hingegen im bekannten Schwarz daher.

In Bezug auf die Dimensionen und die Anschlüsse unterscheiden sich die drei Versionen hingegen nicht. Weiterhin ist der Rechner mit 12 Litern Volumen sehr kompakt gehalten und bietet die seit zwei Jahren bekannten Anschlüsse – auf Thunderbolt 3 wird damit erneut verzichtet.

Die neuen Varianten des Corsair One
Pro i180 i160 i140
CPU Core i9-9920X
(12K/24T, Skylake-X)
Core i9-9900K
(8K/16T, Coffee Lake Refresh)
Core i7-9700K
(8K/8T, Coffee Lake Refresh)
Chipsatz X299 Z370
RAM 32 GB DDR4-2666
GPU GeForce RTX 2080 Ti GeForce RTX 2080
SSD 960 GB 480 GB (NVMe)
HDD 2 TB
Kühlung CPU & GPU All-in-One-Wakü
Netzteil 750 Watt (SFX) 600 Watt (SFX)
OS Windows 10 Pro Windows 10 Home
UVP 5.349,99 Euro 3.849,99 Euro 3.199,99 Euro

Der Einstiegspreis steigt deutlich

Das bisher stärkste System war der Corsair One Elite mit Core i7-8700K, GeForce GTX 1080 Ti, 32 GB RAM, 480 GB SSD- und 2 TB HDD-Speicherplatz zur UVP von 3.099 Euro. Im GPU-Limit ohne Nutzung der neuen Turing-Funktionen ist dessen Leistung in Spielen vergleichbar mit dem Corsair One i140, der jetzt für 100 Euro mehr zu haben ist. Zugleich steigt der Einstiegspreis, denn die alten Systeme mit Preisen ab 2.449 Euro laufen aus. Die neuen Systeme sind ab sofort im Handel verfügbar.

ComputerBase hat Informationen zu diesem Artikel von Corsair unter NDA erhalten. Die einzige Vorgabe war der Veröffentlichungszeitpunkt.